Fachtag: Handlungsansätze gegen rechtsextreme Orientierungen bei Mädchen und Frauen

Die politische und pädagogische Einflussnahme von rechtsextremen Frauen in der Szene wird häufig unterschätzt. Frauen und Mädchen sind aber seit längerem in verschiedenen Funktionen in der rechtsextremen Szene aktiv: Sie üben politische Mandate aus, übernehmen Ehrenämter in sozialen Organisationen, verbreiten rechtsextreme Denkweisen in der medialen Öffentlichkeit und repräsentieren dabei unterschiedliche Frauenbilder. In der aktuellen politischen und pädagogischen Auseinandersetzung mit dem Thema Rechtsextremismus ist die Kategorie Gender daher ein wichtiger Aspekt. Vor diesem Hintergrund lädt die Landesarbeitsgemeinschaft Mädchen und junge Frauen in der Jugendhilfe Schleswig-Holstein am 1. Juni zu einer Veranstaltung nach Kiel ein. Der Fachtag will sich mit geschlechtsspezifischen Aspekten der rechtsextremen Szene auseinandersetzen sowie Handlungsansätze für den Umgang mit rechtspopulistischen und rechtsextremen Äußerungen und Handlungen in den eigenen Organisationszusammenhängen entwicklen..

Gender und Rechtsextremismus – Handlungsansätze gegen rechtsextreme Orientierungen bei Mädchen und Frauen.

Freitag, 1. Juni, 13.00 bis 18.00 Uhr

Ort: Der PARITÄTISCHE Schleswig-Holstein, Zum Brook 4, 24143 Kiel

Nähere Informationen und Anmeldung

Termin: 
01.06.2018 13:00 - 18:00