Diskussionsveranstaltung: Hetze, Lüge, Abwertung

Wie Rechtspopulisten über Einwanderung sprechen – und was man entgegnen kann.

Einwanderung ist ein Lieblingsthema von Rechtspopulisten und Rechtsextremisten. Wenn es um Geflüchtete oder EU-Bürger/innen geht, wird die Situation von ihnen dramatisiert, es werden Menschen abgewertet und nicht selten glatt gelogen. Das Ziel ist es, Einwanderung negativ darzustellen, Menschen mit Einwanderungsgeschichte schlecht zu machen und Hass zu schüren.

Welche Argumentationsstrategien wenden Rechtspopulisten dabei an? Und wie kann eine demokratische und menschenrechtsorientierte Gegenargumentation aussehen? Über beides soll bei dem Forum der Friedrich-Ebert-Stiftung am 3. Dezember in Hamburg gesprochen werden.

Dienstag, 3. Dezember 2019, 19.00 bis 20.45 Uhr

Ort: Monsum-Theater Hamburg, Friedensallee 20, 22765 Hamburg

Informationen

Anmeldung

 

Termin: 
03.12.2019 19:00 - 20:45