Der NSU-Prozess. Das Protokoll

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb lädt ein zur Buchpräsentation, Lesung und Podiumsgespräch. Die Veranstaltung findet statt anlässlich der Veröffentlichung der bpb-Publikation „Der NSU-Prozess. Das Protokoll" zum Jahrestag der Urteilsverkündung.

Neben seiner einzigartigen Funktion als historische Quelle ist das Protokoll des NSU-Prozesses eine erschütternde Darstellung deutscher Wirklichkeit und Zeugnis eines beispiellosen politischen und gesellschaftlichen Versagens. Da vom NSU-Prozess kein offizielles Protokoll gefertigt wurde, haben die Journalisten Annette Ramelsberger, Tanjev Schultz, Rainer Stadler und Wiebke Ramm die Verhandlung für die Öffentlichkeit aufgezeichnet. Das Autoren-Team hat in diesem Jahr den Sonderpreis der STERN-Chefredaktion im Rahmen des Nannen Preises für die Berichterstattung und fünfjährige Begleitung des NSU-Prozesses in den Jahren 2013 bis 2018 erhalten.

Im Rahmen der Buchpräsentation werden ausgewählte Prozess-Tage von Schauspielern verlesen – auch, um ein Zeichen gegen die Kultur des Verdrängens zu setzen und die hermetische Welt eines Gerichtssaals für Bürgerinnen und Bürger zu öffnen.

Buchpräsentation, Lesung und Podiumsgespräch am 12. Juli in der Bundespressekonferenz in Berlin.

Datum: 12. Juli 2019, 11.00 bis 12.30 Uhr

Ort: Tagungszentrum der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin

Informationen

Anmeldung

Termin: 
12.07.2019 11:00 - 12:30