Buchvorstellung: „Extreme Sicherheit – Rechtsradikale in Polizei, Verfassungsschutz, Bundeswehr und Justiz“

Immer wieder wird über rechtsextreme Vorfälle in Polizei, Verfassungsschutz, Bundeswehr oder Justiz berichtet. Daran schließt sich fast immer die Frage an: Geht es um Einzelfälle oder gibt es rechtsextreme Gruppen und Netzwerke in den Sicherheitsbehörden. Und oft stellt sich auch die Frage nach dem Aufklärungswillen staatlicher Behörden bzw. einzelner Mitarbeiter in Bezug auf rechtsextreme Straftaten. Die versierten Autorinnen und Autoren dieses Bandes setzen sich erstmals systematisch und umfassend mit den extremen Rechten in Bundeswehr, Polizei, Justiz, Verfassungsschutz und MAD auseinander.

Die Herausgeber Matthias Meisner und Heike Kleffner stellen den Band „Extreme Sicherheit – Rechtsradikale in Polizei, Verfassungsschutz, Bundeswehr und Justiz“ am 25. September in Berlin vor und diskutieren mit zahlreichen Autorinnen und Autoren des Bandes sowie den innenpolitischen Experten aus den Bundestagsfraktionen.

Datum: Mittwoch, 25. September, 19.00 bis 22.00 Uhr

Ort: taz Kantine, Friedrichstraße 21, 10969 Berlin

Anmeldung: puettmann@herder.de

Informationen

Termin: 
25.09.2019 19:00 - 22:00