„Prüffall“ AfD

Neben Niedersachsen wird die AfD noch in fünf weiteren Bundesländern als Prüffall behandelt; (Screenshot)
13.09.2019 -

Die AfD in Niedersachsen wird vom Landesamt für Verfassungsschutz als Prüffall eingestuft.



Ganzen Artikel lesen

Aktuelles

PNOS tritt zur Parlamentswahl an

13.09.2019 -

Am 20. Oktober finden in der Schweiz Parlamentswahlen statt. Dabei werden unter anderem die 200 Mandate des Nationalrates neu gewählt. Unter den Kandidatinnen und Kandidaten sind auch Aktivisten der rechtsextremen „Partei National Orientierter Schweizer“.

 

 

 

 

 

Balladen statt internationaler Rechtsrock

12.09.2019 -

Das für Freitag und Samstag ankündigte Rechtsrock-Event im thüringischen Themar wurde gecancelt – stattfinden soll am Samstag auf dem Gelände von Tommy Frenck in Kloster Veßra lediglich ein Liederabend mit Rednern.

„Kategorie C“ in der Ukraine

12.09.2019 -

Die Bremer Hooligan-Band hat am Samstag einen erneuten Auftritt, diesmal in der ukrainischen Hauptstadt Kiew.

„Die Rechte“-Aufmärsche in Folge

11.09.2019 -

Dortmund - Unter dem Motto „Sicherheit für Dortmund“ hat die neonazistische Kleinstpartei „Die Rechte“ angekündigt, am Donnerstag, Freitag und Samstag in der Ruhrgebietsstadt zu demonstrieren

Hintergrund

NRW-AfD: Neuer Machtkampf im „Wunderland“

09.09.2019 -

Der Streit in der nordhrein-westfälischen AfD erlebt am 5. Oktober seine Fortsetzung. Für diesen Tag ist ein weiterer Landesparteitag in Kalkar terminiert. Auf der Tagesordnung stehen auch Vorstandswahlen. Die verfeindeten Lager haben ihren parteiinternen Vorwahlkampf gestartet.

Wer wählte warum die AfD in Brandenburg und Sachsen?

05.09.2019 -

Bei den Landtagswahlen hat die AfD in Brandenburg ihren Stimmenanteil verdoppelt, die Zustimmungswerte in Sachsen entsprechen einem Plus von 17,8 Prozent. Es handelt sich hierbei um keine Ausreißer, die Ergebnisse in beiden Bundesländern liegen im Trend der vorherigen Wahlen. Auskunft über die Sozialstruktur der Wählerschaft liefern die Erhebungen der Forschungsgruppe Wahlen und von infratest dimap.

AfD: Zwei Mal Platz zwei

02.09.2019 -

In Dresden und Werder/Havel feierte die Partei ihren Erfolg. In Sachsen holte sie 27,5, in Brandenburg 23,5 Prozent. Ende Oktober soll ein ähnliches Ergebnis in Thüringen folgen.

Zivilgesellschaft

Der Verein will neben direkt politischen Angeboten auch alternative Kulturangebote für junge Menschen schaffen; © Antifa B

Mit Bildungsarbeit gegen Rechts

Rechtsextreme Gruppen agieren in vielen Teilen Deutschlands. Gerade die hessische Wetterau gilt als Hochburg der NPD. Die „Antifaschistische Bildungsinitiative“ in Friedberg macht durch ihre Recherchen auf rechtsextreme Strukturen aufmerksam.

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil: Den Menschen auf Augenhöhe begegnen; Photo (Archiv): Dirk Bleicker

SPD: Kampf um die AfD-Wählerschaft

Die SPD will sich nicht damit zufrieden geben, dass so viele Menschen in Brandenburg und Sachsen die AfD gewählt haben, sagt Lars Klingbeil. Man müsse klar benennen, dass es sich um eine rechtsextreme Partei handelt, fordert der SPD-Generalsekretär.

Die neue sächsische Landesregierung sollte noch deutlich mehr in die politische Bildung investieren; Photo (Symbol): Oliver Klas / pixelio.de

Zivilgesellschaft in Sachsen: „Viele hatten Angst, dass die AfD in die Regierung kommt“

Bei der Landtagswahl ist Sachsen mit einem blauen Auge davongekommen, meint Christian Demuth vom Herbert-Wehner-Bildungswerk. Die politische Bildung weiter zu stärken, sieht er als eine eine der großen Aufgaben der neuen Landesregierung.