Vierter Sächsischer Förderpreis für Demokratie

Der Preis wird von der Dresdner Bank, der Stiftung Frauenkirche Dresden, der Freudenberg Stiftung sowie der Amadeu Antonio Stiftung ausgelobt. Eine Jury aus Vertretern der Politik, Wirtschaft, den Medien, der Wissenschaft und Kultur wählen 10 Projekte aus, von denen eines den Hauptpreis gewinnt. Zusätzlich wird der Sonderpreis des sächsischen Ministerpräsident, gleichfalls mit 10.000 Euro dotiert, vergeben.

Die anderen acht Nominierten erhalten eine Anerkennung von 500,- Euro. Alle von der Jury ausgewählten Initiativen und Projekte finden sich im Vorfeld zu einem gemeinsamen Workshop zwecks Austausch und Vernetzung zusammen.

Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 31. August an die:

Amadeu Antonio Stiftung
Stichwort: Förderpreis
Linienstr. 139
10115 Berlin                      zu senden.

Kontakt und Informationen:

Thomas Olsen
Tel.: 030 - 240 886 15
Fax: 030 - 240 886 22
E-Mail: thomas.olsen@amadeu-antonio-stiftung.de