Respekt gewinnt

Der Berliner Ratschlag für Demokratie ruft noch bis zum 31. Oktober auf, sich mit Projekten und Initiativen für Vielfalt, Toleranz und Demokratie am diesjährigen Wettbewerb „Respekt gewinnt!“ zu beteiligen.

Ob in Schulen oder Verbänden, am Arbeitsplatz oder im Sportverein: Berlinerinnen und Berliner engagieren sich in unzähligen Projekten gegen Rechtsradikalismus, Rassismus und Antisemitismus und Initiativen für Toleranz, Respekt und Demokratie. Jedes Projekt ist wichtig. Die Teilnehmer/innen können entweder Fotos, ein Video, einen Text oder eine Präsentation einsenden.

Informationen unter „Respekt gewinnt!

Weitere Artikel

Die braune Rocker-Connection

29.11.2014 -

Am Donnerstag beginnt in Schwerin der Prozess gegen Rocker-Anführer Schlaffer. Ein bekannter Neonazi verteidigt ihn. Doch die Verbindung geht noch weiter.

AfD-Rechtsaußen drohen mit Abgang

23.02.2015 -

Berlin/Schnellroda – Die AfD will zwei Vordenker der „Neuen Rechten“ nicht als Mitglieder haben. Vertreter des rechten Parteiflügels drohen nun mit Austritt. Und der AfD-Landesverband Sachsen-Anhalt will das Veto des Bundesvorstands gegen die Aufnahme von Götz Kubitschek und Ellen Kositza nicht hinnehmen.

Rassismus als Motiv rechter Gewalt

28.04.2015 -

In den ostdeutschen Bundesländern und Berlin fanden im vergangenen Jahr pro Tag durchschnittlich zwei Gewalttaten mit einem rechtsextremen Hintergrund statt. Das geht aus der gemeinsamen Statistik der sieben unabhängigen Opferberatungsprojekte hervor.

Bedrohtes Klima

30.06.2015 -

Jeder zweite Rechtsextremist gilt als militant – gewaltttätige Attacken auf Flüchtlinge und –unterkünfte nehmen deutlich zu.