Jugenddemokratiepreis – Projekte für Europa

Der Jugenddemokratiepreis der Bundeszentrale für politische Bildung wird erstmals in diesem Jahr an Initiativen, Projekte oder einzelne Engagierte vergeben, die sich in besonderer Weise für die Demokratie oder die Demokratisierung in Europa einsetzen. Über das Preisgeld von 3000,- Euro entscheidet dabei eine Jugendjury, die sich aus jungen, ehrenamtlich oder politisch engagierten Menschen zwischen 16 und 26 Jahren zusammensetzt. Die Projekte sollten nicht älter als zwei Jahre und nicht kommerziell ausgerichtet sein.
Für weitere Informationen:

Bundeszentrale für politische Bildung
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: 0228/ 99515509
Fax: 0228/ 99515293
e-Mail: svetlana.alenitskaya@bpb.bund.de
www.bpb.de

Weitere Artikel

Niederländisches Landesbüro zur Bekämpfung von Rassendiskriminierung

Die Einrichtung versteht sich als landesweites Expertenzentrum für die Bekämpfung von Rassendiskriminierung. Haupttätigkeiten sind: Beratung, Entwicklung von Gegenstrategien, Forschung und Dokumentation sowie juristische Arbeit.
Kontakt:
LBR
Gebouw De Weenahof
Schaatsbaan 51
NL-3013 AR Rotterdam
Tel.: 0031-(0)10-201-0201
Fax: 0031-(0)10-201-0222

Centre pour l´égalité des chances et la lutte contre le racisme

Das belgische Zentrum für Chancengleichheit und Rassismusbekämpfung ist eine seit 1993 bestehende öffentliche Einrichtung, die Handlungsempfehlungen zu Rassismusbekämpfung, Integrationspolitik erstellt. Darüber hinaus setzt das Zentrum einen Schwerpunkt mit dem Anliegen, Bürger für die Themen Rassismus und Migration zu sensibilisieren. Dazu werden Fortbildungen speziell für Multiplikatoren angeboten.
Kontakt:
Service local Bruxelles - Centre pour l\'égalité des chances et la lutte contre le racisme
Rue Royale 138
1000 Bruxelles

DADEL - database on anti-discrimination and equality law

DADEL, eine europäische Datenbank zu Antidiskriminierung und zum Gleichbehandlungsgesetz, wird aus verschiedenen Informationsquellen gespeist. Dazu gehören beispielsweise der Europarat, die Vereinten Nationen, die OSZE sowie mehrere unabhängige Nichtregierungsorganisationen.
Die Datenbank ist vorwiegend für Juristen nützlich, die sich auf Menschenrechtspolitik spezialisiert haben und gezielt nach Berichten, Erklärungen, Verträgen, Fallbeispielen und Gesetzestexten zu diesen Themen suchen.

CARF

Über Rassismus in Großbritannien zu berichten - dieses Ziel hat CARF sich gesetzt.Dabei geht es nicht nur um die Dokumentation rechter Gewalt. Auch über antirassistische Projekte wird informiert.

Kontakt:
CARF
BM Box 8784
London WC1N 3XX
United Kingdom
Tel.: +44 20 7837 1450
E-Mail: info{at}carf.demon.co.uk