Free to choose - the boundaries of freedom

Das europäische Projekt „Free2choose“ wird in Dänemark, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, in den Niederlanden, in Österreich, Polen, Schweden und Tschechien realisiert. Den Kern des pädagogischen Programms rund um „Free2choose“ bildet eine DVD mit zehn Filmclips, die in die jeweiligen Sprachen synchronisiert wurden. Die Kosten des Projekts werden zu einem großen Teil von der Europäischen Union finanziert.Jugendliche diskutieren

Zur Ausstellung gibt es einen Leitfaden, der die örtlichen Organisatoren der Diskussionsveranstaltungen unterstützt. Das Diskussionsprogramm rund um „Free2choose“ wird oft an Orten stattfinden, wo auch die Anne-Frank-Wanderausstellung zu sehen ist. „Free2choose“ bietet in diesem Fall - wie im Anne Frank Haus in Amsterdam - die Möglichkeit, sich mit wichtigen Fragen auseinanderzusetzen, die sich aus Anne Franks Lebensgeschichte ergeben.

Weitere Informationen:

Anne Frank House
P.O. Box 730
1000 AS Amsterdam
Niederlande
Tel.: +31 (20) 556 7100
Fax: +31 (20) 638 9856