Rechtsextremismus-Experte: Thüringen könnte erst der Anfang sein