Merck-Gesellschafter in braunen Kreisen