Hintergrund

AfD: Pegida-Chef will gegen „Systemschmuser“ vorgehen

28.05.2020 -

Lutz Bachmann will Mitglied der AfD werden. Spätestens Jörg Meuthens Bundesvorstand könnte seinen Aufnahmewunsch stoppen.

AfD: Wenn der Parteichef zum „Verräter“ wird

22.05.2020 -

AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen setzte den Rauswurf von Andreas Kalbitz durch. Nun fordern innerparteiliche Gegner seinen Kopf. Mal wieder droht die Spaltung.

Offener Machtkampf in der AfD

19.05.2020 -

Bedeutende AfD-Politiker haben sich gegen den Ausschluss von Andreas Kalbitz gewandt. Für den Co-Bundesvorsitzenden Meuthen könnte der neue Skandal womöglich mit einer endgültigen Niederlage für ihn selbst enden.

AfD entdeckt die Straße neu

14.05.2020 -

Die „Alternative für Deutschland“ hofft, von den Demonstrationen gegen Corona-Beschränkungen profitieren zu können.

Blasser „Klassiker“ der Neuen Rechten

13.05.2020 -

Der Jungeuropa-Verlag veröffentlicht erneut ein Werk des rechtsextremen französischen Theoretikers Dominique Venner.

„Mythos deutscher Kollektivunschuld“

08.05.2020 -

In seinem aktuellen Buch „Kollektive Unschuld“ setzt sich der Antisemitismus- und Rechtsextremismusforscher Samuel Salzborn mit der „Abwehr der Shoah im deutschen Erinnern“ auseinander.

AfD will Geschichte umschreiben

05.05.2020 -

Geschichtsschreibung à la AfD leugnet die Verbrechen nicht, spielt ihre Bedeutung jedoch herunter, lässt Deutsche vorwiegend als Opfer erscheinen, träumt von einem Schlussstrich und von deutscher „Normalität“.

„Flügel“-Ende: Hohle Schwüre zur Einheit

30.04.2020 -

Die Rechtsaußen-Gruppe in der AfD stellt zum Monatsende ihre Arbeit ein. Angeblich. Zutreffender dürfte die Aussage sein: Sie gibt ihr Label auf.

AfD: Oligarchen allerorten

24.04.2020 -

Ab Mitte Mai können die mehr als 35.000 Mitglieder darüber abstimmen, wer bei ihren Parteitagen künftig das Sagen haben soll: 600 Delegierte oder sämtliche Inhaber eines Parteiausweises.

„Flügel“: Fürsorgliche Verteidigung

17.04.2020 -

Die AfD in Sachsen-Anhalt will den Bundestagsabgeordneten Frank Pasemann ausschließen. Den Partei-Rechtsaußen gefällt das nicht.