Hintergrund

Ehemalige Szenegröße als Brandstifter?

02.02.2021 -

30 Jahre nach dem tödlichen Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft im saarländischen Saarlouis steht ein damals szenebekannter Neonazi im Visier der Behörden.

David Engels: Gegen Europas Niedergang und das politische System

25.01.2021 -

Der belgische Althistoriker David Engels veröffentlicht in „Cato“, aber auch in „Cicero“ oder „Sezession“. Seine Aussagen zu Europas Niedergang münden in einem Plädoyer gegen Prinzipien des demokratischen Verfassungsstaates. Mit einem demokratischen Konservativismus hat dies nichts mehr zu tun.

Verschwörungsmythiker interviewt Reichsbürger

18.01.2021 -

Der Verschwörungsmythiker Jan van Helsing verbreitet auf der Webseite seines Amadeus Verlags ein Interview mit dem "Reichsbürger" Matthes Haug.

„Politische Männlichkeit“ und Rechtsextremismus

11.01.2021 -

Die Journalistin Susanne Kaiser behandelt in ihrem Buch „Politische Männlichkeit“ das Aufkommen einer frauenfeindlichen Bewegung. Deutlich werden dabei immer wieder Anschlusspotentiale zur extremistischen Rechten. Die Autorin sieht hier gar die Gefahr eines neuen Terrorismus, was etwa Gewalthandlungen in den USA veranschaulichen.

Umfrage: AfD-Anhänger neigen stark zu Verschwörungsideologien

10.01.2021 -

Eine erneute Befragung zu Corona-Verschwörungsanhängern bestätigt, dass insbesondere AfD-Anhänger eben auch zu derartigen Konspirationsvorstellungen neigen. Auch wenn die gesamtgesellschaftliche Akzeptanz gesunken ist, gibt es immer noch einen relativen hohen Anteil von Verschwörungsgläubigen in der Gesellschaft.

Geschichte und Wirkung des Holocaust: Neue Themenschwerpunkte

05.01.2021 -

"Einsicht 2020", das aktuelle Bulletin des 1995 gegründeten Frankfurter Fritz Bauer Instituts zur Geschichte und Wirkung des Holocaust, enthält zwei thematische Schwerpunkte. Dargestellt wird die Geschichte der Ausgrenzung und Verfolgung Homosexueller und Transsexueller – u.a. im nationalsozialistischen Deutschland. Der zweite Themenschwerpunkt behandelt unter dem Titel "Sprache - Macht - Politik" die Instrumentalisierung und ideologische Aufladung der deutschen Sprache vor und nach 1945. Gespannt wird ein Bogen von dem Kampf des Allgemeinen Deutschen Sprachverbandes, der seit 1885 gegen fremdsprachige Einflüsse auf das Deutsche eintrat, bis in die Gegenwart.

Aufsätze zu Globalisierungsopfern und Rechtspopulismus

04.01.2021 -

Die Soziologin Cornelia Koppetsch legt mit „Rechtspopulismus als Protest. Die gefährdete Mitte in der globalen Moderne“ einen Sammelband mit älteren Texten vor. Darin sieht sie in den Globalisierungsverlierern einen entscheidenden Ursachenfaktor. Indessen hätte man sich mehr Analyse zur Empirie und zur Bedeutung von Einstellungspotentialen gewünscht.

Gefährliche Waffen-affine Szene II

31.12.2020 -

Bundesinnenminister Horst Seehofer konstatiert, die derzeit größte Gefahr für die innere Sicherheit lauere auf dem Feld des Rechtsextremismus. Bundesaußenminister Heiko Maas warnt vor einer zunehmenden internationalen Vernetzung von Rechtsextremisten. Demnach ist eine neue „führerlose, transnationale, apokalyptisch gesinnte, gewaltorientierte rechtsextreme Bewegung“ entstanden. Deutschlands Chefankläger, Generalbundesanwalt Peter Frank, gab kund, dass die Zahl der von der Bundesanwaltschaft geführten Ermittlungsverfahren aus dem Phänomenbereich des Rechtsterrorismus in den „letzten Jahren stetig zugenommen“ hat.

Die „Ethnopluralismus“-Konzeption der Neuen Rechten bleibt diffus

28.12.2020 -

„Sezession“-Autor Martin Lichtmesz will den „Ethnopluralismus“ theoretisch begründen. In seinem Buch dazu schreibt er aber am Thema vorbei. Die Kriterien für „ethnisch-kulturelle Identität“ werden ebenso wenig genannt wie die politischen Folgen des „Ethnopluralismus“.

Analyse der extremen und radikalen Rechten weltweit

23.12.2020 -

Der niederländische Politikwissenschaftler Cas Mudde analysiert in seinem Buch „Rechtsaußen“ die extreme und radikale Rechte weltweit. Er listet dabei nicht einfach Informationen zu den Phänomenen hintereinander auf, sondern nimmt über Untersuchungskriterien einen systematischen Vergleich vor.