Hintergrund

Vor 40 Jahren: Antisemitischer Doppelmord

19.12.2020 -

Heute vor 40 Jahren, am 19. Dezember 1980, ermordete der Neonazi Uwe Behrendt Shlomo Lewin, den Vorsitzenden der Israelitischen Kultusgemeinde Nürnberg, und dessen Lebensgefährtin Frida Poeschke.

Rumpffunk

17.12.2020 -

In Sachsen-Anhalt wurde die Abstimmung über einen um 86 Cent höheren Rundfunkbeitrag vermieden. Die AfD jubelt.

Nach Waffenfund in Österreich: Wer ist Peter B.?

14.12.2020 -

Die österreichische Polizei beschlagnahmte vergangene Woche eine große Menge Waffen. Der Hauptverdächtige, ein bekannter Neonazi, soll sie für deutsche „Kameraden“ besorgt haben.

Das „Institut für Staatspolitik“ – ein journalistischer Sammelband zum Thema

11.12.2020 -

Das Magazin „der rechte rand“ hat anlässlich des zwanzigjährigen Bestehens des „Instituts für Staatspolitik“ (IfS) in einem Sammelband ältere Texte nachgedruckt. Diese sind mal mehr, mal weniger gelungen, gleichwohl auch heute noch interessant. Immerhin handelt es sich um einen bedeutenden Akteur im gesamtgesellschaftlichen „Rechtsruck“.

Rechtsextremistische Einstellungen: Die Leipziger Autoritarismus-Studie

09.12.2020 -

Die beiden Psychologen Elmar Brähler und Oliver Decker legen ihre regelmäßige Studie zu rechtsextremistischen Einstellungen in der deutschen Gesellschaft vor. Dabei machen die Daten auf die Fortexistenz eines erheblichen Potentials aufmerksam, insbesondere bei den Wählern der AfD.

Corona-Rebellen „rechtsoffen“

07.12.2020 -

Diese Woche wird auf der Innenministerkonferenz in Weimar auch über die Brisanz, Dynamik und Entwicklung der bundesweiten Proteste gegen Corona-Maßnahmen gesprochen. Zur Disposition steht die Forderung aus einigen Ländern, die Initiative „Querdenken“ um Michael Ballweg aus Stuttgart als Verdachtsfall zum Beobachtungsgegenstand des Verfassungsschutzes zu machen. In Nordrhein-Westfalen ist abseits der vom Bundesamt für Verfassungsschutz im Hinblick auf das Ministertreffen dazu erstellten Expertise bereits mit einer Kurzstudie ein wissenschaftlicher Blick auf das umfängliche Protestgeschehen von Pandemie-Leugnern und -Verharmlosern vorgelegt worden.

Neuer rechter Hotspot in Hessen?

03.12.2020 -

Der bekannte Rechtsextremist Meinolf Schönborn will aus einem ehemaligen Hotel in Nordhessen eine „Schutz- und Trutzburg“ errichten.

AfD: Albträume im „Wunderland“

30.11.2020 -

Es sollte der „Sozialparteitag“ der AfD werden. Es wurde der Parteitag, von dem eine Wutrede des Vorsitzenden und der anschließende Versuch, ihn zu demontieren, in Erinnerung bleiben werden.

AfD: Teambuilding im „Wunderland“?

26.11.2020 -

Corona hin, Pandemie her: 600 Delegierte hat die AfD zu ihrem Bundesparteitag am Wochenende in Kalkar eingeladen. Es geht um Sozialpolitik und wieder einmal um die Macht.

Neonazis und Kindeswohlgefährdung

24.11.2020 -

Eine Broschüre will Behörden Hilfestellung im Umgang mit Kindern von Neonazis geben.