Hintergrund

„Cato“ bleibt ohne Profil

24.04.2018 -

Das neue Theorieorgan der „Neuen Rechten“ strahlt intellektuelle Langeweile aus.

Hitergrüße und gekreuzte Stielhandgranaten

23.04.2018 -

Etwa 1200 Personen haben das Neonazi-Festival „Schild und Schwert“ im sächsischen Ostritz besucht. Die Polizei griff beim verfassungswidrigen Symbol des Sicherheitsdienstes durch und sorgte für das Alkoholverbot auf dem Gelände.

 

 

Rechtes Denken zusammengefasst

19.04.2018 -

Die Bibliothek der Neuen Rechten wird erweitert. In der „Kaplaken“-Reihe des Verlags Antaios sind drei neue Bücher erschienen.

AfD-Landeschefin im „Warnstreik“

18.04.2018 -

Die Landesvorsitzende fühlt sich durch ihre Fraktion gemobbt. Der Fraktionschef wirft ihr „partielle Arbeitsverweigerung“ vor. Zweieinhalb Wochen vor der Kommunalwahl präsentiert sich Schleswig-Holsteins AfD als Chaostruppe.

Brauner Spuk in Dortmund

16.04.2018 -

Am Samstag sind in Dortmund knapp 600 Neonazis, abgeschirmt von 3000 Gegendemonstranten, unter dem bizarren Motto „Europa erwache“ aufmarschiert. Die braunen Aktivisten verbindet ihr Hass auf Juden sowie ihre demonstrative Militanz.

Militante rechte Strukturen

10.04.2018 -

Vor 50 Jahren: Attentat auf Rudi Dutschke. Der Schütze Josef Bachmann und sein politisches Umfeld.

AfD-Niedersachsen: Kein Kurswechsel

09.04.2018 -

Die neue AfD-Landesvorsitzende scheut den Kontakt nach weiter rechts ebenso wenig wie ihr Vorgänger. In der niedersächsischen AfD-Jugend werden Kontakte zu „Identitärer Bewegung“ und Jungen Nationaldemokraten gepflegt.

Völkische Frauenbilder

04.04.2018 -

Der Feminismus ist zu attraktiv, um ihn anderen zu überlassen: Rechte Anti-Feministinnen bemühen sich daher um Mitsprache und eigene Deutung.

Tief gespaltene AfD-„Arbeitnehmer“

27.03.2018 -

Die Funktionäre des angeblichen Arbeitnehmerflügels in der AfD sind sich untereinander höchst uneins. Fast alle gehören zu den verschiedenen Seilschaften, die um die Macht in der Partei ringen.

Ist die AfD (rechts-)extremistisch?

23.03.2018 -

Eine Einschätzung aus der Perspektive der politikwissenschaftlichen Extremismustheorie.

Teil II: Mehrere Gründe, warum die AfD als (rechts-)extremistische Partei betrachtet werden kann.