Zusammenarbeit der „demokratischen Rechten“

10.11.2010 - Stuttgart – „Spätestens zur Europawahl 2014“ wollen Republikaner und „pro NRW“ gemeinsam in einer „neuen Formation“ bei einer bundesweiten Wahl antreten.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Internationale „Großveranstaltung“

05.05.2011 - Köln – Am Samstag soll in Köln der von „pro NRW“ seit mehr als einem halben Jahr europaweit beworbene „Marsch für die Freiheit“ stattfinden.

„Marsch“ über die Rheinbrücke

09.05.2011 -

Lediglich 320 Teilnehmer fanden sich bei der vollmundig beworbenen Veranstaltung der „Pro-Bewegung“ in Köln ein – der überschaubare Demonstrationszug konnte erst mit zweistündiger Verspätung starten.

Getrennte „Mahnwachen“

11.06.2012 -

Die selbst ernannte „Bürgerbewegung pro NRW“ und die Partei „Die Freiheit“ protestieren auf verschiedenen Straßenseiten gegen „Islamischen Friedenskongress“ fundamentalischer Kräfte.

Gemeinsames Vorgehen

17.02.2011 - Die Vorsitzenden von „pro NRW“ und Republikanern, Beisicht und Schlierer, bewegen sich aufeinander zu.