Zum Mandatsverzicht gedrängt

05.04.2011 - Köln/Berlin – Manfred Rouhs, Vorsitzender von „pro Deutschland“, hat sein Mandat im Kölner Stadtrat niedergelegt.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Inszenierung eines „Kongresses“

23.08.2011 -

Bei ihrer Berliner Anti-Islamisierungsveranstaltung am Wochenende muss sich Rechtspopulistentruppe „pro Deutschland“ mit Teilnehmern aus der zweiten bis vierten Reihe begnügen – das Programm für den Samstag ist nach wie vor nicht bekannt.

Von Köln nach Berlin

31.03.2011 - Berlin – Manfred Rouhs, Vorsitzender von „pro Deutschland“, soll bei einer Versammlung der Rechtspopulisten am 15. April im Spandauer Rathaus als Spitzenkandidat für die Abgeordnetenhauswahl im September gekürt werden.

„Pro“ unter Verdacht

23.10.2012 -

Köln – Die Polizei hat am Dienstag 17 Wohnungen und Büros von Funktionären und Kommunalpolitikern der rechtspopulistischen „Pro-Bewegung“ durchsucht.

Antiislamische Konkurrenten

15.09.2010 - Mit der Gründung der Partei „Die Freiheit“ sind die Chancen von „pro Deutschland“ bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus drastisch gesunken – am 3. Oktober will die rechtspopulistische „Bürgerbewegung“ eine „Solidaritätsdemonstration für Thilo Sarrazin“ durchführen.