Stille Hilfe für braune Kameraden. Das geheime Netzwerk der Alt- und Neonazis. Ein Inside-Report

Von Volkmar Wölk
06.05.2004 - 56 Jahre nach Ende der NS-Herrschaft ist Anton Malloth in München zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Bereits 1948 war er in der CSSR zum Tode verurteilt worden. Zur Last gelegt wurden ihm Verbrechen, die er als Aufseher im Gestapo-Gefängnis "Kleine Festung" in Theresienstadt begangen hatte.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Erschienen in: Rezensionen