SS-Wirtschaft und SS-Verwaltung

Von Rudolf Schwinn
06.05.2004 - Mit der SS assoziiert man gemeinhin Terror und Verfolgung. Daß damit auch noch eine Menge Geld gemacht wurde, beschreibt Walter Naasner aufgrund sorgfältiger Recherchen Bundesarchiv Koblenz, wo er als Archivar tätig ist. Das Arbeitspotential der KZ-Häftlinge wurde in unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen genutzt - von effektiven Verwaltungsexperten, die nach 1951 größtenteils wieder in die bundesdeutsche Gesellschaft zurückkehrten. Mord und Terror: sie waren auch eine Variante von Gewinnstreben.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Erschienen in: Rezensionen