Neue Allianzen

Von Bernhard Schmid
29.10.2009 - Der französische Front National und die ungarische Jobbik schließen sich mit kleinen rechtsextremen Parteien aus Belgien, Italien und Schweden zu einer „europäischen nationalen Bewegung“ zusammen.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Pakt der Anti-Europäer

28.04.2014 -

Erfolgreiche extrem rechte Parteien aus den EU-Mitgliedstaaten wollen sich im nächsten EU-Parlament zusammenschließen – als attraktiver Bündnispartner wird die britische UKIP umworben, die ihrerseits der AfD Avancen macht.

Grenzübergreifende Ideologie

04.03.2010 - Die extreme Rechte in Europa sucht Wege einer verstärkten Zusammenarbeit. Parteien aus verschiedenen Ländern wie der französische Front National, die British National Party sowie die ungarische „Jobbik“ und mehrere Splitterparteien haben sich zu einem „Europäischen Bündnis der nationalen Bewegungen“ zusammengeschlossen.

Suche nach Bündnispartnern

28.05.2014 -

Der französische Front National hat bei der Europawahl zwar 24 Sitze erzielt – zur Fraktionsbildung werden aber 25 Mandate aus sieben verschiedenen Ländern benötigt.

Unerwünschte Partner

23.07.2009 - Ein Großteil der rechtsextremen Abgeordneten aus verschiedenen Ländern im neu gewählten Europarlament ist heute noch fraktionslos.