Neonazi-Spektakel auf dem Busbahnhof

Von Fabian Kunow
20.09.2010 - Nur knapp 200 Anhänger waren dem Aufruf der Berliner NPD zu einem Rechtsrock-Konzert gegen „Überfremdung“ in Berlin-Schöneweide gefolgt.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.