Hitlers Wien

Von Friedrich Paul Heller
06.05.2004 - Hitlers erfolgreiche Retuschen an seinem Lebenslauf haben frühere Biographen zu Spekulationen Zuflucht nehmen lassen. Brigitte Hamann dokumentiert hingegen den Kontext seiner Wiener Jahre: Veranstaltungen, Opernaufführungen, Parlamentsdebatten. Aus sozialgeschichtlichem Material rekonstruiert sie etwa seine Vermögensverhältnisse und gelangt bis zu dem Schluß, sein Antisemitismus sei späteren Ursprungs. Ein wichtiges Buch, dessen Qualität nur durch die schlechte Bibliographie der vorliegenden Ausgabe geschmälert wird.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Erschienen in: Rezensionen