Grenzüberschreitende Kooperation

Von Anton Maegerle
14.01.2011 - Die Fraktion der Linken wollte von der Bundesregierung über deren Erkenntnisse einer „Zusammenarbeit zwischen deutschen und niederländischen Rechtsextremen“ informiert werden. Die Antwort der Bundesregierung zeigt aber Wissenslücken.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.