Förderverein für ein Dokumentations- und Begegnungszentrum der NS-Zwangsarbeit in Berlin-Schöneweide

In seiner bisherigen Form wurde der Förderkreis 2004 gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern zählen Mitglieder aus Politik, Verwaltung, Stiftungen und anderen Organisationen. Ziel war die Einrichtung eines NS-Dokumentationszentrums auf dem Gelände des ehemaligen Zwangsarbeiterlagers Schöneweide. Dieses nahm 2006 seine Arbeit auf. Der Förderverein führt kontinuierliche Informations- und Dokumentationsarbeit durch und organisiert Ausstellungen, Bildungsprojekte und Begegnungsveranstaltungen.
Kontakt:
Förderverein für ein Dokumentations- und Begegnungszentrum zur NS-Zwangsarbeit in Berlin-Schöneweide
Britzer Str. 5
12439 Berlin
E-Mail: info@zwangsarbeit-in-berlin.de
Mail: info@zwangsarbeit-in-berlin.de