Die große Täuschung. Hitler, Stalin und das Unternehmen "Barbarossa" (2000)

Von Armin Pfahl-Traughber
11.08.2005 - Die seit Mitte der Achtzigerjahre wieder aufkommenden Behauptungen über den angeblichen "Präventiv-Krieg"-Charakter des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 motivierten den israelischen Historiker Gabriel Gorodetsky nicht nur immer wieder zu kritischen Stellungnahmen. Er sah sich dadurch auch zu einer intensiven Aufarbeitung der seinerzeitigen Ereignisse motiviert, wozu ihm die jetzt zugänglichen Archive der ehemaligen Sowjetunion zusätzlich Stoff boten.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Erschienen in: Rezensionen

Weitere Artikel

Fremdenfeindlichkeit. Auf den Spuren extremer Emotionen

07.05.2004 - Wie kommt es zu Fremdenfeindlichkeit als emotionaler Einstellung? Welche Bedingungsfaktoren spielen dabei eine wichtige Rolle? Und: Wie ist das Verhältnis dieser Faktoren zueinander zu bestimmen? Diesen Fragen gehen der Soziologe Klaus Wahl sowie die Verhaltensforscher Jörg Blumtritt und Christiane Tramitz in ihrer Studie "Fremdenfeindlichkeit. Auf den Spuren extremer Emotionen" nach.

Unter Glatzen. Meine Begegnungen mit Skinheads

07.05.2004 - Im Rahmen eines Forschungsprojektes über rechtsextremistische Gewalttäter führte die Sozialwissenschaftlerin Christiane Tramitz lange Gespräche mit Angehörigen der Skinhead-Szene, die nach einschlägigen Straftaten im Gefängnis saßen. Aus den Aufzeichnungen der Interviews und persönlichen Eindrücken entstand ihr Buch "Unter Glatzen. Meine Begegnungen mit Skinheads".

Skinheads – Gefahr von rechts? (2002)

11.08.2005 - An breiter angelegten wissenschaftlichen Arbeiten zur Jugendkultur der Skinheads und ihrem rechtsextremistischen Kontext mangelt es nach wie vor.