„Harten Kern aufbauen“

29.12.2009 - Unna − Eine Anleitung „für die praktische Umsetzung der politischen Theorie in Form von national befreiten Zonen“ hat ein Neonazi auf der Homepage des „Freien Netzes Unna“ online gestellt.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Zerstrittene Partei-„Kameraden“

01.06.2012 -

Die nordrhein-westfälische NPD verbreitet über diverse virtuelle Kanäle Erfolgsmeldungen, ungeachtet ihres desolaten Erscheinungsbilds. Hoffnung macht man sich auf die Stadtratswahl Ende August in Dortmund, dort tritt die rechtsextreme Konkurrenz von „pro NRW“ nicht an.

NRW-NPD bleibt auf Linie

30.09.2014 -

Essen – Die nordrhein-westfälische NPD hat ihren Vorsitzenden Claus Cremer im Amt bestätigt.

Massiver Schlag gegen die braune Szene

23.08.2012 -

Dortmund/Hamm/Aachen – Landesinnenminister Ralf Jäger hat heute drei der aktivsten Neonazi-Gruppen in Nordrhein-Westfalen verboten.

„Die Rechte“ inszeniert Schlageter-„Gedenken“

27.05.2013 -

Düsseldorf – Unter dem Label „parteifreier“ Neonazis wurden im Rheinland in früheren Jahren „Gedenkfeiern“ für den 1923 unter anderem wegen der Organisation von Sprengstoffanschlägen hingerichteten Freikorpsangehörigen Albert Leo Schlageter organisiert – diesmal führten Funktionäre der Neonazi-Partei „Die Rechte“ (DR) Regie.