Wolfram Schiedewitz

Bühne für Geschichtsrevisionisten

20.07.2017 -

Vor 25 Jahren wurde der extrem rechte Verein „Gedächtnisstätte e.V.“ mit Sitz in Vlotho eingetragen. Auch seit seinem Umzug ins thüringische Guthmannshausen 2011 bietet der Verein bei seinen Veranstaltungen Holocaust-Leugnern und Geschichtsfälschern ein Podium.

Begräbnisstätte für Völkische

16.06.2017 -

Auf einer „Ahnenstätte“ im ostwestfälischen Seelenfeld (Kreis Minden-Lübbecke) werden seit der Weimarer Zeit vor allem völkische Ludendorff-Anhänger beigesetzt – zu einem „Ahnenstätten“-Treffen kamen auch bekannte Rechtsextremisten.

 

Braunes Ostertreiben

29.03.2016 -

Die Ostertagung des völkischen „Bundes für Gotterkenntnis (Ludendorff)“ (BfG) in der Lüneburger Heide haben auch Rechtsextremisten dem europäischen Ausland besucht.

Jubiläumsfeier für Geschichtsrevisionisten

06.08.2014 -

Im thüringischen Guthmannshausen hat der „Verein Gedächtnisstätte“ sein 22-jähriges Jubiläum gefeiert. Rund 20 Jahre nach seiner Gründung fungiert der Verein als einigende Klammer der extrem rechten Szene.

Tauziehen um rechtsextreme Immobilie

06.12.2013 -

Dem Versuch des Landes Thüringen, den Verkauf des Rittergutes Guthmannshausen an eine Frau mit einschlägigen Verbindungen in die rechte Szene rückgängig zu machen, droht juristischer Schiffbruch. Im Berufungsverfahren vor dem Oberlandesgericht Jena folgten die Richter nicht der Argumentation, das Land sei beim Kauf arglistig getäuscht worden.

Brauchtumspflege und Vorträge

21.11.2012 -

Seit dem Kauf einer Landesimmobilie betreibt der extrem rechte Verein „Gedächtnisstätte“ im thüringischen Guthmannshausen eine „Kultur- und Tagungsstätte“.

Österliches „Ludendorffer“-Treffen

03.04.2018 -

Im niedersächsischen Dorfmark hat sich über die Osterfeiertage wieder der völkisch-rechtsextreme „Bund für Gotterkenntnis„ versammelt.

Geschichtsrevisionistisches Zentrum

14.02.2018 -

Die „Gedächtnisstätte“ in Guthmannshausen  in Thüringen und der dahinter steckende Verein haben sich seit ihrem Wirken auf dem ehemaligen Rittergut 2011 zu einer regelrechten Pilgerstätte für die rechte Szene entwickelt.

Sommerfest mit Udo Voigt

21.07.2016 -

Auf dem Gelände der „Gedächtnisstätte Guthmannshausen“ soll am Samstag eine Veranstaltung mit internationaler rechtsextremer Beteiligung stattfinden.

Organisationsübergreifende Szene

30.06.2016 -

Deutlich mehr rechtsextreme Straf- und Gewalttaten in Niedersachsen – das Personenpotenzial setzt sich größtenteils aus Neonazis und subkulturellem Spektrum  zusammen, die NPD dümpelt vor sich hin.

Inhalt abgleichen