Weisse Wölfe Terrorcrew

Neonazi-Aufmarsch in Halle gescheitert

02.05.2017 -

Die aktionsorientierte Szene versammelt sich am 1. Mai mit „Die Rechte“- und NPD-Anhängern in Sachsen-Anhalt. Ausschreitungen nach Verbot der Veranstaltungen in Halle und im thüringischen Apolda.

Braunes Spektrum im Wandel

15.07.2016 -

Während die NPD in Thüringen in den vergangenen zwei Jahren ein Drittel ihrer Mitglieder verlor, steigt die Zahl rechter Aktivitäten und Straftaten weiter an. Die rechtsextreme Szene im Freistaat setzt auf Netzwerke und wird dabei zunehmend gewalttätiger.

Hooligan-Truppe verhindert Integrationsfest

13.09.2015 -

Neonazi-Hooligan-Aufmärsche in Hamburg und Bremen wurden verboten. Tausende Menschen protestierten gegen die geplanten Aufzüge. Doch ein interkulturelles Familienfest in Kirchweyhe konnten die Rechten ungehindert stören.

NPD-dominierte MVgida

13.01.2015 -

In Schwerin und in Stralsund haben mehrere hundert Personen an den gruseligen Aufmärschen teilgenommen – darunter zahlreiche bekannte Köpfe der braunen Szene.

Brisante Neonazi/Rocker-Szene

19.12.2014 -

Zwei bis drei Prozent der bekannten Rechtsextremisten sollen Rockerverbindungen haben –  die Sicherheitsbehörden geben dennoch Entwarnung, es bestehe keine  sicherheitsgefährdende Entwicklung.

Jubiläumsfeier für Geschichtsrevisionisten

06.08.2014 -

Im thüringischen Guthmannshausen hat der „Verein Gedächtnisstätte“ sein 22-jähriges Jubiläum gefeiert. Rund 20 Jahre nach seiner Gründung fungiert der Verein als einigende Klammer der extrem rechten Szene.

Braune „Bewegung“ sucht Einigkeit

16.06.2014 -

Der 6. „Tag der deutschen Zukunft“ zeigt Verfallserscheinungen. Die Demonstration mit knapp über 400 Neonazis fand erstmals nicht mehr in Norddeutschland sondern in Dresden statt. Blockaden von Nazigegnern hielten sie aus der Innenstadt  fern.

Wahlkampfzugpferd Rassismus

12.05.2014 -

Im Endspurt zur Wahl am 25. Mai setzt die NPD in Thüringen erneut auf  rassistische Hetze zur Mobilisierung ihres Wählerpotenzials. Unter ihren Kandidaten befinden sich zahlreiche Straf- und Gewalttäter, die zum Teil schon Haftstrafen verbüßt haben.

Hitlergruß und Hetze

05.05.2014 -

Von der Hüpfburg in Jamel, dem 1. Mai-Aufmarsch in Rostock bis hin zur Zeitzeugen-Lesung am 4. Mai in Grevesmühlen – Neonazis aus Mecklenburg zeigten Präsenz.

„Ausschließlich Hitler“ in Plauen

02.05.2014 -

Im sächsischen Plauen haben rund 600 Neonazis an einem Aufmarsch des „Nationalen und Sozialen Bündnis 1. Mai“ teilgenommen, darunter Rechtsextremisten aus Finnland, Österreich, Tschechien und Ungarn. Hinter dem Organisatorenbündnis steckt maßgeblich das bayerische Neonazi-Netzwerk „Freies Netz Süd“.

Inhalt abgleichen