Voice of Anger

Schwäbische Jung-AfD wählt Rechtsaußen in Vorstand

11.11.2021 -

Die Junge Alternative Schwaben wählt einen jungen Mann in den neuen Vorstand, der zuvor im Umfeld der Neonazi-Kameradschaft Voice of Anger auffiel.

Brisante Neonazi/Rocker-Szene

19.12.2014 -

Zwei bis drei Prozent der bekannten Rechtsextremisten sollen Rockerverbindungen haben –  die Sicherheitsbehörden geben dennoch Entwarnung, es bestehe keine  sicherheitsgefährdende Entwicklung.

Voice of Anger expandiert nach Westfalen

15.10.2021 -

Ein gescheiterter Hammerskin baut in Westfalen ein Chapter der Allgäuer Skinhead-Kameradschaft „Voice of Anger“ auf. Die Behörden tappen im Dunkeln.

Bayern: Verfassungsschutz zählt mehr Rechtsextreme

22.04.2021 -

Die Zahlen im Verfassungsschutzbericht für Bayern können nicht wirklich beruhigen. Das Personenpotenzial im Rechtsextremismus ist angewachsen, der gewaltbereite Anteil darunter ebenfalls. Ein Blick auf die Statistik der politisch motivierten Kriminalität „rechts“ ist ebenso besorgniserregend.

Vielschichtige rechte Szene in Bayern

11.05.2020 -

Dem Verfassungsschutz im Freistaat zufolge ist das rechtsextreme Personenpotenzial auf 2570 angestiegen. Darunter befinden sich als Beobachtungsobjekte auch die AfD-Jugend und der inzwischen aufgelöste „Flügel“.

Skin- und Punkrock braun eingefärbt

20.01.2020 -

Aachen – Am 25. Januar ist in Aachen ein Auftritt von vier Combos aus der „Oi!“-Szene angekündigt. Mit dabei sind „Sperrfoier“ und „Prolligans“.

Berufungsprozess gegen Rechtsrock-Unternehmer

16.01.2020 -

Wie radikal der Chef des braunen Labels „Oldschool Records“ und seine Skinhead-Kameradschaft „Voice of Anger“ tatsächlich ticken, zeigt die Überwachung der Neonazis. Nach sechs Jahren Prozess gewährt ein Ermittler erstmals Einblick.

Spärliches Interesse an „Identitären“-Verein

20.08.2019 -

Die Antwort der Bayerischen Staatsregierung auf eine Anfrage der Grünen zur vermeintlich humanitären Hilfsorganisation der „Identitären“ ernüchtert. Den Besuch eines Aktivisten auf einer Neonazi-Veranstaltung wertet der bayerische Verfassungsschutz nicht als „Verbindung zur sonstigen rechten Szene“.

„Voice of Anger“-Konzert im Verborgenen

16.04.2019 -

Die unzureichende Behördenkommunikation spielt den Neonazis in die Hände.

Trotz Verbot nicht tot

05.04.2019 -

„Voice of Anger“ professionalisierte die Allgäuer Skinhead-Szene und wurde zur größten Neonazi-Kameradschaft Bayerns. Neue Recherchen zeigen, dass die Gruppierung bislang massiv unterschätzt wurde.

Inhalt abgleichen