Ursula Haverbeck-Wetzel

Bühne für Geschichtsrevisionisten

20.07.2017 -

Vor 25 Jahren wurde der extrem rechte Verein „Gedächtnisstätte e.V.“ mit Sitz in Vlotho eingetragen. Auch seit seinem Umzug ins thüringische Guthmannshausen 2011 bietet der Verein bei seinen Veranstaltungen Holocaust-Leugnern und Geschichtsfälschern ein Podium.

Völkische „Kinderlager“

13.04.2017 -

Es gibt sie noch die organisierte braune Kindererziehung. Ehemalige HDJ-Aktivisten führen in Ostwestfalen weiter Kinderlager durch und der nicht verbotene „Sturmvogel – deutscher Jugendbund“, ein Ableger der militanten „Wiking Jugend“, schickt seinen Nachwuchs zur  Osterfahrt ins Ausland.

Bühne für Holocaust-Leugnerin

12.10.2016 -

Die notorische Antisemitin Ursula Haverbeck-Wetzel ist erneut zu einer elfmonatigen Haftstrafe verurteilt worden. Der Prozess am Amtsgericht im ostwestfälischen Bad Oeynhausen (Kreis Minden-Lübbecke) geriet zu einer Versammlung des revisionistischen Milieus.

Knast für Holocaust-Leugnerin

13.11.2015 -

Das Amtsgericht Hamburg hat die Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck-Wetzel wegen Volksverhetzung in zwei Fällen zu einer Haftstrafe verurteilt.

 

In völkischer Tracht zum Sonntagsspaziergang. Foto: Julian Feldmann

Völkische Ostern

07.04.2015 -

Erstmals hat der völkische „Bund für Gotterkenntnis (Ludendorff)“ (BfG) in diesem Jahr bei seiner Ostertagung in Dorfmark in der Lüneburger Heide auf sein Tagungshotel verzichten müssen. Ihre Veranstaltung konnten die Rechtsextremen dennoch in dem kleinen Ort abhalten.

„Die Rechte“ erzählt Märchen

30.09.2013 -

Rechtsextremisten haben in Südniedersachsen bei einer „Gedenkveranstaltung“ an die Brüder Grimm erinnert. Auch Holocaust-Leugner waren vertreten.

Bröckelnde Front der NS-Nostalgiker

06.08.2012 -

Der alljährliche braune Aufmarsch im August in Bad Nenndorf stößt szeneintern offensichtlich auf zunehmend geringeres Interesse – vor Ort werden die knapp 500 Neonazis durch massiven zivilgesellschaftlichen Gegenprotest behindert.

NS-affine rechte Szene

17.07.2017 -

Dem niedersächsischen Verfassungsschutz zufolge sind Revisionisten in dem Bundesland besonders aktiv. Von den 1325 gelisteten Rechtsextremisten gelten zwei Drittel als gewaltbereit.

Volksverhetzer halten Justiz auf Trab

27.04.2017 -

Der Holocaust-Leugner Arnold Höfs muss laut Urteil des Landgerichts Lüneburg für fünf Monate in den Knast. Das Amtsgericht Verden hat den Deutschland-Chef der antisemitischen „Europäischen Aktion“ Rigolf Hennig wegen Volksverhetzung zu 18 Monaten Haft verurteilt.

Brauner Treffpunkt mit Anziehungskraft

29.03.2017 -

Der Neonazi Tommy Frenck kündigt zum zweijährigen Bestehen seines Gasthofs „Goldener Löwe“ in Kloster Veßra für Samstag erneut einen Tattoo-Aktionstag an.

Inhalt abgleichen