UPA

Eine „nationale Revolution“ in der Ukraine

19.10.2011 -

Tausende Personen beteiligen sich am Marsch der rassistischen Partei „Svoboda“ durch Kiew – auch Neonazis aus den Reihen der „Autonomen Nationalisten“ und Hooligans sind darunter.

Eng verzahnte braune Szene

06.10.2011 -

Hooligans und Autonome Nationalisten in der Ukraine koopieren mit der parlamentarisch erfolgreichen Partei „Swoboda“, der Nachfolgeorganisation der „National-Sozialistischen Partei“.

Ukraine: Geschichtsrevionismus und Neonazi-Gangs

09.05.2019 -

Rechtsextrem motivierte Übergriffe in der Ukraine sind beinahe alltäglich, Opfer brutaler Attacken sind häufig Roma. Jüdische Objekte werden geschändet, russische Einrichtungen demoliert.

Deutsch-ukrainische Neonazi-Verbindungen

18.10.2018 -

Die Ukrainerin Olena Semenyaka vom Freiwilligen-Bataillon „Asow“ tritt in der „nationalrevolutionären“ Radiosendung des „III. Wegs“ auf. Angekündigt ist das Gespräch für den kommenden Montag.

Brüder im Geiste

28.02.2014 -

Die rechtsextreme tschechische Arbeiterpartei für soziale Gerechtigkeit (Dělnická stranasociální spravedlnosti - DSSS) hat einen Repräsentanten des ukrainischen „Rechten Sektors“ (Prawy Sektor) eingeladen.

Nationalistische Töne

20.12.2013 -

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew demonstrieren Anhänger der demokratischen Oppositionsparteien gemeinsam mit Rechtsextremisten.

Nationalistische Töne

20.12.2013 -

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew demonstrieren Anhänger der demokratischen Oppositionsparteien gemeinsam mit Rechtsextremisten.

„Die Ukraine den Ukrainern“

09.11.2012 -

Die rechtsextreme „Freiheitspartei“ (Svoboda“) zieht erstmals ins Parlament ein.

Nationalisten auf dem Vormarsch

08.11.2010 - Wahlerfolg für die extreme Rechte in der Ukraine.
Inhalt abgleichen