Udo Walendy

Gerangel am rechten Rand

21.05.2014 -

In Dortmund konkurrieren „Die Rechte“ und die NPD um den Einzug in den Stadtrat – die „pro“-Gruppierungen hoffen auf den finalen „Durchbruch“ bei der nordrhein-westfälischen Kommunalwahl.

Ideologische Schulung für braune „Kameraden“

14.02.2019 -

Kerpen – Der Kreisverband der Splitterpartei „Die Rechte“ (DR) im Rhein-Erft-Kreis kündigt für den 23. Februar einen Vortrag mit einem ehemaligen Mitglied der SS-Panzergrenadier-Division „Nordland“ an. 

Ernst Zündel gestorben

07.08.2017 -

Der deutsch-kanadische Holocaust-Leugner Ernst Zündel ist am Wochenende im Schwarzwald verstorben.

Brauner „Geschichtsunterricht“

26.10.2016 -

Neonazi-Schulung im „Die Rechte“-Kreisverband Rhein-Erft-Kreis: Geschichtsrevisionisten geben sich dort quasi die Klinke in die Hand.

Geschichtskunde bei der „Rechten“

21.07.2016 -

Mit revisionistischen Veranstaltungen hat die Neonazi-Partei „Die Rechte“ im Rhein-Erft-Kreis wiederholt auf sich aufmerksam gemacht. Für den 6. August plant der „Rechte“-Kreisverband unter reichlich konspirativen Umständen sein nächstes Treffen in Sachen extrem rechter Geschichtsbetrachtung.

Holocaust-Leugner provozieren am 9. Mai

05.05.2015 -

Rhein-Erft-Kreis – Die Neonazi-Szene plant unter teilweise konspirativen Umständen im nordrhein-westfälischen Rhein-Erft-Kreis eine Art Klassentreffen prominenter Holocaust-Leugner und Geschichtsrevisionisten.

Prozess gegen „Historische-Tatsachen“-Verlegerin

13.02.2013 -

Bad Oeynhausen/Vlotho – Wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung verhandelt das Amtsgericht im ostwestfälischen Bad Oeynhausen gegen Margarete Walendy, die Ehefrau des mehrfach vorbestraften Holocaust-Leugners Udo Walendy.

Revisionistischer Klüngel

31.03.2010 - Auf der Referentenliste für die diesjährigen „Tage Deutscher Gemeinschaft“ im Südharz steht neben Holocaust-Leugnern unter anderem auch eine Vertreterin der „Germanischen Neuen Medizin“.

Weißwäscher am Werk

22.10.2008 - In rechtsextremen Kreisen wird verbissen versucht, die nationalsozialistische Führung von der Verantwortung für den Pogrom vom 9. November 1938 freizusprechen.

Begehrtes Multitalent

28.02.2008 - Der frühere Bundesvize der Republikaner Björn Clemens versucht, einen neuen Kurs für die extreme Rechte insgesamt zu finden.
Inhalt abgleichen