Udo Voigt

Voigts Comeback

27.06.2014 -

Der frühere NPD-Vorsitzende Udo Voigt spielt in seiner Partei wieder eine Rolle – im EU-Parlament in Brüssel in Brüssel dürfte ihm allerdings eine Außenseiterrolle beschieden sein.

Auf dem Boden der Tatsachen

10.06.2014 -

Ein halbes Jahr ist Udo Pastörs nun in dem Amt, von dem er seit Jahren geträumt hatte. Dass es kein Traumjob ist, NPD-Vorsitzender zu sein, dürfte er freilich längst gespürt haben.

„Dritte Bastion“ für die NPD

27.05.2014 -

Der Ex-NPD-Chef Udo Voigt wird als Abgeordneter in das Europäische Parlament einziehen – seine Anhänger inner- und außerhalb der Partei wünschen ihn sich auch zurück an die Spitze.

Neonazi-Event vor der Wahl

19.05.2014 -

Mit dem „Eichsfeldtag“ in Leinefelde hat in Thüringen die diesjährige Rechtsrock-Open Air Saison begonnen. Trotz vollmundiger Ankündigungen war die Zahl der Teilnehmer zwar weiter rückläufig, beim vierten Mal hat sich die Veranstaltung im ländlichen Raum aber etabliert.

Wahlkampfzugpferd Rassismus

12.05.2014 -

Im Endspurt zur Wahl am 25. Mai setzt die NPD in Thüringen erneut auf  rassistische Hetze zur Mobilisierung ihres Wählerpotenzials. Unter ihren Kandidaten befinden sich zahlreiche Straf- und Gewalttäter, die zum Teil schon Haftstrafen verbüßt haben.

Angeschlagener „Boxer“ NPD

10.04.2014 -

Die NPD bietet wieder Mal ein desolates Erscheinungsbild. Das Führungspersonal hat sich selbst oder wurde von der Partei demontiert – lediglich der frühere Vorsitzende Udo Voigt steht unlädiert im Ring.

„Europäische nationalistische Kräfte“

24.03.2014 -

Rund acht Wochen vor der Europawahl schreitet der Schulterschluss der extremen Rechten weiter voran. Auf dem „Kongress“ der Jungen Nationaldemokraten vernetzten sich die Gegner des solidarischen Europas und tauschten sich über ihre Strategien aus.

Werkeln an neuer Rechtsfraktion

27.02.2014 -

Drei Monate vor der Europawahl deutet sich an, dass extrem rechte Parteien bei der Abstimmung deutlich zulegen könnten. Insbesondere in Frankreich, Großbritannien, Österreich und den Niederlanden dürften Rechtsausleger mehr Mandate holen als 2009 – und sogar stärkste oder zweitstärkste Partei auf nationaler Ebene zu werden.

„Phänomenaler Sieg“

26.02.2014 -

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat am Mittwoch die Drei-Prozent-Hürde bei der Europawahl gekippt. Rechtsaußen-Parteien jubeln.

Hoffnungsschimmer bei der NPD

17.02.2014 -

Mit fremdenfeindlicher Hetze will die NPD bei der Europawahl im Mai punkten – die Konkurrenzpartei „Die Rechte“ hat derweil Schwierigkeiten, überhaupt die nötigen Unterschriften zum Wahlantritt zu sammeln.

Inhalt abgleichen