Tino Brandt

NSU-Zeuge bei Schießübungen im Ausland

25.09.2014 -

Im NSU-Verfahren bleibt vom friedlichen Selbstbild Tino Brandts wenig übrig. Offen ist, ob er oder ein anderer V-Mann die Szene radikalisierte.

Briefbombenattrappe und Drohungen

24.09.2014 -

Die NSU-Terroristen waren nicht nur rassistisch sondern auch extrem antisemitisch ausgerichtet. Das Bundeskriminalamt ermittelte 1999 in mehreren Fällen, die untergetauchten Jenaer Neonazis galten als tatverdächtig.

Fehlentscheidungen und Desinteresse

20.08.2014 -

Der NSU-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtages attestiert den Behörden bei der Fahndung nach dem Trio, das später als „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) bekannt wurde, ein „einziges Desaster“. Der Thüringer Verfassungsschutz habe die Gründung und den Aufbau von rechtsextremen Strukturen gar unterstützt und begünstigt.

Staatsaffäre NSU-Terror

01.08.2014 -

Der von dem Berliner Journalisten Andreas Förster herausgegebene Sammelband „Geheimsache NSU. Zehn Morde, von Aufklärung keine Spur“ geht offenen Fragen im Aufklärungsdesaster um die Verbrechen des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) nach.

Strategiewechsel?

17.07.2014 -

Die Hauptangeklagte im Münchner NSU-Prozess Beate Zschäpe hat kein Vertrauen mehr in ihre Verteidiger – das Gericht muss nun den Weitergang des Verfahrens entscheiden.

NSU-Connections im Ländle

12.02.2014 -

Der baden-württembergische Innenminister Reinhold Gall legt heute den 221 Seiten (inklusive Anhang) umfassenden Bericht „Bezüge der Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) nach Baden-Württemberg“ (Stand 31. Januar) vor.  Der Bericht basiert auf der Arbeit der „Ermittlungsgruppe Umfeld“, die das Landeskriminalamt im Januar 2013 eingerichtet hat.

Früherer Weggefährte Kapke

21.11.2013 -

Der langjährige führende Neonazi Andre Kapke aus Jena gibt sich als Zeuge im NSU-Prozess redselig. Sein Ziel: die eigene Entlastung und nebenher noch die einiger Angeklagten.

Militanter VS-Spitzel

04.10.2013 -

In den 90er Jahren war Michael S. einer der bundesweit aktivsten Neonazis. Nun wurde bekannt, dass S. bis mindestens 2001 als V-Mann „Tarif“ im Einsatz war.

Braunes Kameraden-Netzwerk

04.12.2012 -

Nach einem jetzt erst bekannt gewordenen Fund bei einer Razzia 2007 rückt die Rolle des langjährig aktiven Neonazis Thorsten Heise bei der Unterstützung des „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU) erneut in die Öffentlichkeit.

Rückzug aus „Altersgründen“

08.05.2012 -

Eisenach – Auf dem Parteitag des thüringischen NPD-Landesverbandes, der am kommenden Samstag in Großschwabhausen (Weimarer Land) stattfinden soll, wird die Führungssitze neu besetzt.

Inhalt abgleichen