Thor Steinar

Rot-weiß-braune Verbindungen

08.11.2016 -

Neuer Boss der „Hells Angels“ in der Altmark ist ein Mann mit rechtsextremer Vergangenheit - in vielen Städten haben sich längst gefährliche neue Mischszenen aus Neonazis, Hooligans und Rockern gebildet.

Verklärende Erinnerung an die Kolonialzeit in der rechten Szene

Rassistische Kolonial-Nostalgiker

06.10.2016 -

Dass der deutsche Kolonialismus vor über hundert Jahren in Afrika unzählige Menschenleben gefordert hat, ist heute beinahe vergessen. Rechtsextremisten hingegen erinnern sich gerne an die Kolonialzeit. Ihre Spur führt bis zum NSU.

AfD kommt nicht vom Fleck

02.11.2015 -

Die norddeutschen Landesverbände der rechtspopulistischen AfD haben am Samstag in Hamburg „gegen das Politikversagen“ mit rund 500 Anhängern demonstriert, darunter waren auch einige Dutzend Rechtsextremisten. Ein Protestmarsch musste abgesagt werden.

 

Rechtsrock vor der Schachtanlage

11.08.2014 -

Im thüringischen Sondershausen haben nach Polizeiangaben rund 730 Neonazis am Samstag das braune Event „In.Bewegung“ besucht, die Organisatoren sprechen von 1200 Teilnehmern. Kurz nach dem Konzert wurde der Jüdische Friedhof in der Kleinstadt geschändet.

Völkische Ostern

22.04.2014 -

Wie jedes Jahr haben sich am Osterwochenende Rechtsextremisten aus ganz Deutschland in der Lüneburger Heide getroffen. Doch dieses Mal waren deutlich weniger Teilnehmer erschienen.

Tauziehen um rechtsextreme Immobilie

06.12.2013 -

Dem Versuch des Landes Thüringen, den Verkauf des Rittergutes Guthmannshausen an eine Frau mit einschlägigen Verbindungen in die rechte Szene rückgängig zu machen, droht juristischer Schiffbruch. Im Berufungsverfahren vor dem Oberlandesgericht Jena folgten die Richter nicht der Argumentation, das Land sei beim Kauf arglistig getäuscht worden.

„Die Rechte“ erzählt Märchen

30.09.2013 -

Rechtsextremisten haben in Südniedersachsen bei einer „Gedenkveranstaltung“ an die Brüder Grimm erinnert. Auch Holocaust-Leugner waren vertreten.

Blockiertes Gedenken

14.02.2013 -

In Dresden ist der vermeintliche „Trauermarsch“ der braunen  „Initiative gegen das Vergessen“ am 13. Februar weitgehend gescheitert.

Kinder in Flecktarn

12.04.2012 -

Die „Junge Landsmannschaft Ostdeutschland“ feiert das heidnische Ostara-Fest auf ihrem „Harzhof“ in Uniformen und mit Anhängern der verbotenen „Heimattreuen Deutschen Jugend“. Öffentlichkeit ist unerwünscht.

Vorösterliches Spektakel

05.04.2012 -

Knapp über 60 Neonazis haben mit einem „Fackelmarsch“ in Stolberg (Städteregion Aachen) gegen „Deutschenfeindlichkeit“ demonstriert. Der Aufmarsch war der Auftakt zu einem „Großaufmarsch“ an Ostersamstag.

Inhalt abgleichen