Swoboda

Martialische „NS Black-Metal“-Töne

09.10.2017 -

In Kiew in der Ukraine findet kurz vor Weihnachten unter dem Titel „Asgardsrei“ ein Spektakel mit sechs NSBM-Bands statt, organisiert von dem Szene-Label „Militant-Zone“. Mit dabei ist auch die einschlägige Kultband „Absurd“.

„Europäische nationalistische Kräfte“

24.03.2014 -

Rund acht Wochen vor der Europawahl schreitet der Schulterschluss der extremen Rechten weiter voran. Auf dem „Kongress“ der Jungen Nationaldemokraten vernetzten sich die Gegner des solidarischen Europas und tauschten sich über ihre Strategien aus.

Dunkle Schatten

10.03.2014 -

Die Übergangsregierung in der Ukraine sollte das Land befrieden und einen. Das ist bisher nicht gelungen. Einer der Gründe: Der Regierung gehören Mitglieder zweier nationalistischer Parteien an.

Eng verzahnte braune Szene

06.10.2011 -

Hooligans und Autonome Nationalisten in der Ukraine koopieren mit der parlamentarisch erfolgreichen Partei „Swoboda“, der Nachfolgeorganisation der „National-Sozialistischen Partei“.

Ukraine: Geschichtsrevionismus und Neonazi-Gangs

09.05.2019 -

Rechtsextrem motivierte Übergriffe in der Ukraine sind beinahe alltäglich, Opfer brutaler Attacken sind häufig Roma. Jüdische Objekte werden geschändet, russische Einrichtungen demoliert.

Braune Klänge aus Berlin in der Ukraine

28.04.2017 -

Am Sonntag findet in Kiew ein international beworbenes Rechtsrock-Konzert mit mehreren Bands statt. Darunter ist auch die „Lunikoff-Verschwörung“ um Sänger Michael Regener aus Berlin.

Brauner 1. Mai in Schweden

23.04.2014 -

Die schwedische Neonazi-Partei „Svenskarnas“ mobilisiert zu einem Aufmarsch „gegen EU-Bürokratie“ nach Jönköping. Zur Reichstagswahl im September tritt sie mit ihrem Vorsitzenden Stefan Jacobsson als Spitzenkandidat an.

Nationalistische Töne

20.12.2013 -

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew demonstrieren Anhänger der demokratischen Oppositionsparteien gemeinsam mit Rechtsextremisten.

Nationalistische Töne

20.12.2013 -

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew demonstrieren Anhänger der demokratischen Oppositionsparteien gemeinsam mit Rechtsextremisten.

Braune Ost-West-Verbindungen

29.10.2013 -

Rechtsextremisten aus Deutschland sowie aus verschiedenen osteuropäischen Ländern pflegen untereinander Kontakte  – und unterstützen sich zum Teil auch gegenseitig bei Aufmärschen und Szene-Events.

Inhalt abgleichen