SS-Sigi

Ersatzorganisation für Neonazis?

01.02.2013 -

Während „Die Rechte“ (DR) dabei ist, in Nordrhein-Westfalen neue Kreisverbände zu gründen, prüft das Düsseldorfer Innenministerium, ob ein Verbot der Partei im einwohnerstärksten Bundesland möglich ist.

„Nationalgesinnte Fußballanhänger“

01.11.2012 -

Die Dortmunder Neonazi-Szene ist vermehrt rund um das Westfalenstadion und auf den Tribünen aktiv – bundesweit mischen sich in zahlreichen Spielstätten rechtsextreme Fans unter gewaltbereite Zuschauer.

„Die Rechte“ wirbt für Hool-Demo

24.08.2016 -

Dortmund – Rund 70 Neonazis kamen am Dienstagabend zu einer von der Partei „Die Rechte“ organisierten „Mahnwache“ in Dortmund. Unterdessen bereitet sich die Polizei auf eine weitere rechtsextreme Aktion in der Ruhrgebietsstadt vor, die deutlich größer ausfallen dürfte.

Aus für Neonazi-Treffpunkt

12.12.2013 -

Im Gasthof „Zum Rössle“ im mittelbadischen Söllingen haben seit Juni bereits sechs Rechtsrock-Konzerte mit bis zu 350 Besuchern stattgefunden – ab Januar ist damit endlich Schluss.

Rote Karte für die Worch-Partei

09.12.2013 -

Hamm/Dortmund – Borussia Dortmund muss es nicht dulden, dass die Neonazi-Partei „Die Rechte“ in den Vereinsfarben des BVB und unter Hinweis auf die größte Fan-Tribüne im Westfalenstadion Wahlwerbung treibt.

Thorsten Heise als Redner für „Die Rechte“?

11.02.2013 -

Dortmund/Erfurt – Während die NPD am 1. Mai zu zwei Veranstaltungen der Partei in Berlin und Frankfurt/Main aufruft, tanzt einer ihrer Funktionäre aus der Reihe.

Vorweihnachtliche Störaktion

24.12.2012 -

Dortmund – Rund 100 Neonazis haben am Sonntag an drei Kundgebungen teilgenommen, die in der Nähe der Wohnungen von Dortmunder Politikern stattfanden.

Inhalt abgleichen