Sascha Krolzig

Aktive Neonazis in NRW

07.08.2019 -

Dem aktuellen Landesverfassungsschutzbericht zufolge ist „Die Rechte“ in Dortmund Dreh- und Angelpunkt neonazistischer Auswüchse in Nordrhein-Westfalen. Das rechtsextreme Personenpotenzial ist insgesamt von 3280 auf 3255 zurückgegangen. Ganz herausfallen aus der Statistik werden künftig die „pro“-Gruppierungen, die sich aufgelöst haben.

Mickriger „Die Rechte“-Aufzug in Kassel

23.07.2019 -

Den 110 Neonazis standen rund 15 000 Gegendemonstranten gegenüber – an der Spitze des braunen Demozugs ein Plakat mit NS-Anspielungen.

„Nationale Gegenoffensive“ der „Rechten“

08.07.2019 -

Die Neonazi-Partei „Die Rechte“ halluziniert eine Instrumentalisierung des Mordes an Walter Lübcke durch Politik und Medien herbei und will am 20. Juli in Kassel aufmarschieren.

Haftstrafe für Dortmunder Neonazi-Funktionär

02.07.2019 -

Sascha Krolzig, Vorsitzender der Neonazi-Partei „Die Rechte“, wurde zu 14 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt, ein weiterer Angeklagter erhielt eine Geldstrafe.

Wahlkampf als Eskalationsevent

21.05.2019 -

Mit Provokationen und Tumulten hat am Montag die in dieser Woche stattfindende Wahlkampf-Tour der braunen Kleinstpartei „Die Rechte“ (DR) durch Nordrhein-Westfalen begonnen.

Braunes Event verliert Teilnehmer

20.05.2019 -

Im neunten Jahr seines Bestehens entwickelt sich der jährliche „Eichsfeldtag“ im nordthüringischen Leinefelde zu einem Fiasko für die NPD. Nur noch bis zu 140 Personen besuchten am Samstag das Rechtsrock-Open Air.

Neonazi-Demo im Ländle

10.05.2019 -

Pforzheim ­– In der baden-württembergischen Großstadt Pforzheim will am morgigen Samstag die Neonazi-Partei „Die Rechte“ unter dem Motto „Festung  Europa – für den Erhalt unserer Kulturen“ aufmarschieren.

 

Judenhass als Wahlkampfhit

23.04.2019 -

Mickriger Aufmarsch der Neonazi-Partei „Die Rechte“ am 20. April in Wuppertal.

Haft für braunen Hetzredner?

09.04.2019 -

Der Europawahl-Kandidat der „Rechten“ und führende Neonazi Christoph Drewer ist in den vergangenen Jahren immer wieder ins Visier der Justiz geraten. Vor dem Landgericht Dortmund musste er sich jetzt erneut wegen einer hetzerischen Rede verantworten.

Martialische braune Parolen im Wahlkampf

03.04.2019 -

Den Europawahlkampf will die Neonazi-Partei „Die Rechte“ mit gezielten antisemitischen Provokationen und Drohungen bestreiten.

Inhalt abgleichen