Roland Wuttke

„Sprachrohr der deutschen Opposition“

30.11.2010 - Friedrichshagen – Mit der „Bodenseestimme“ (Postfachadresse: Friedrichshafen) verfügt die rechtsextreme Szene in Baden-Württemberg seit diesem Jahr über eine neue Publikation.

Deutsche Helden

16.11.2010 - Anlässlich des Volkstrauertages, der in Neonazi-Kreisen als „Heldengedenktag“ verehrt wird, fanden an zahlreichen Orten braune Aufmärsche und Kundgebungen statt.

Personalkarusell

26.10.2010 - München – Auf einem Landesparteitag der NPD in Bayern wurde die Führung im Amt bestätigt und zum Teil neu bestückt.

Bindeglied zu den „Freien“

19.10.2010 - Ein führender NPD-Funktionär aus Bayern soll militante Neonazis unterstützt haben.

„Achse Berlin-Moskau“

09.09.2010 - Der Publizist Alexander Kamkin, Auslandsreferent der antisemitisch geprägten „National-Patriotischen Front Russlands“, ist gern gesehener Gast in rechtsextremen Kreisen.

„Pseudonationale Islamfeinde“

30.12.2009 - Ellwangen/Köln − Die rechtsextreme Zeitschrift „Volk in Bewegung & Der Reichsbote“ (Ellwangen) befindet die rechtspopulistische „Bürgerbewegung pro Köln“ als „für nationaldenkende Deutsche unwählbar“.

Neonazis im Vorstand

02.04.2009 - NPD-nahe Münchner Bürgerinitiative will „inländerfreundliche Opposition“ sein.

Braunes „Heldengedenken“

06.11.2008 - Rechtsextremisten instrumentalisieren den Volkstrauertag zur Glorifizierung von Wehrmacht und SS-Verbänden.

Illustres Personal

13.08.2008 - Zahlreiche Neonazis treten für die NPD zu den Wahlen Ende September in Bayern an. Einige der Kandidaten verfügen über ein erhebliches Strafregister.

Antikapitalistische Demagogen

25.04.2007 - Gewerkschaften gehören zum Feindbild der NPD. Die rechtsextreme Partei will selbst für die „Interessen aller deutschen Arbeiter kämpfen“.
Inhalt abgleichen