Robert Andres

Freie Sachsen: Pandemie-Proteste nur als Vorwand

10.12.2021 -

Längst fokussieren sich Rechtsextremisten auf die Bekämpfung des bestehenden Gesellschaftssystems. Corona ist da nur Mittel zum Zweck, um die Bevölkerung gegen die Demokratie aufzubringen. Ein Beispiel dafür ist die selbsternannte Sammlungsbewegung Freies Sachsen, die versucht, in dem Freistaat weiter Ressentiments zu schüren.

Rechtsextreme gründen Gruppe „Freie Sachsen“

01.03.2021 -

Sie nennen sich „Freie Sachsen“ und erklären sich zu einer Sammlungsbewegung: Am Freitag hat sich im Erzgebirge ein neues parteiübergreifendes Bündnis gegründet, bei dem bekannte rechte Aktivisten aus unterschiedlichen Strömungen mit ihrem Zusammenschluss ein neues Stärkegefühl propagieren und die aktuelle Covid 19-Pandemie als treibende Initialzündung nutzen.

Kandidat von Freie Sachsen auf Platz 5

14.06.2021 -

Die Oberbürgermeister-Wahl in Plauen war ein Testballon für die erst dieses Jahr gegründete Partei Freie Sachsen. Kandidat Thomas Kaden schaffte dabei trotz aufwendigem Wahlkampf lediglich 7,46 Prozent (1.865 Stimmen).

OB-Kandidat mit rechter Vita

10.07.2020 -

Der „Pro Chemnitz“-Frontmann Martin Kohlmann tritt bei der Oberbürgermeisterwahl in der sächsischen Stadt an.

Corona durchkreuzt braunen 1. Mai

29.04.2020 -

Die rechtsextremen Parteien haben wegen der Covid 19-Pandemie ihre lang gehegten Pläne für Eindruck schindende Großdemonstrationen am 1. Mai weitgehend zu den Akten gelegt.

Schulterschluss zum 20. April

20.04.2020 -

Die rechtsextreme Bürgerbewegung „Pro Chemnitz“ hat für den heutigen Montag in der Innenstadt der sächsischen Großstadt zu einer Demonstration aufgerufen. Die Veranstaltung wurde von der Stadt verboten.

Reges braunes Treiben im Freistaat

29.05.2019 -

Das rechtsextreme Personenpotenzial in Sachsen ist angewachsen, mehr als die Hälfte davon gilt als gewaltbereit. Der Zugriff auf eigene Immobilien lässt Umfang und Intensität von Aktivitäten der rechten Szene ansteigen.

Inhalt abgleichen