Republikaner

V heißt Vertrauen

29.03.2015 -

Die NPD wird nach wie vor vom Staat gefüttert und zugleich bespitzelt. Ein Parteiverbot ist fraglich.

Millionen für die extreme Rechte

26.03.2015 -

Berlin – Die NPD erhält für das Jahr 2014 exakt 1.415.502,86 Euro an staatlichen Zuwendungen. Auch die Republikaner, „pro NRW“ und „pro Deutschland“ gehen bei der Verteilung nicht leer aus.

NPD/Ex-REP-Allianz

27.02.2015 -

Pirmasens – Der rheinland-pfälzische NPD-Landesvorsitzende Markus Walter hat sich im Pirmasenser Stadtrat mit zwei Ex-Republikanern zu einer gemeinsamen Fraktion zusammengetan. „WählerInitiative Rechts“ (WIR) nennt sich die neue Formation.

Kurzer „Abendspaziergang“

13.01.2015 -

Düsseldorf – Ob mit dem Segen der Pegida-Leitung in Sachsen oder ohne diesen: Zum fünften Mal in Folge missriet am Montagabend in Düsseldorf der Versuch, das „Erfolgsrezept“ der Dresdner Pegida-Demonstrationen in den Westen der Republik zu transferieren.

Halbherzige Bekenntnisse

18.12.2014 -

Konservative haben sich in der Vergangenheit immer wieder mit der Abgrenzung zu rechts von ihnen auftauchenden Bewegungen schwer getan.

Schulung für Neonazis

27.11.2014 -

Die neonazistische „Nationale Hilfe Schleswig-Holstein“ hat eine „Rechtsschulung“ mit der Hamburger Szene-Anwältin Gisa Pahl durchgeführt.

Fragwürdige braune Ratsgruppe

06.11.2014 -

Dortmund – Vor allem um üppige Gelder aus der Stadtkasse kassieren zu können, wollen sich NPD und „Die Rechte“ im Dortmunder Rat zu einer zweiköpfigen Gruppe zusammentun. Doch die Stadtverwaltung verweigert dem neuen Bündnis die Anerkennung.

Rechtsextreme Tarnfeder

30.10.2014 -

Tübingen – Rolf Kosiek, vormals langjähriger Mitarbeiter des geschichtsrevisionistischen Tübinger Grabert- und Hohenrain-Verlages und ehedem Vorsitzender der rechtsextremen Gesellschaft für freie Publizistik (GfP), war über Jahrzehnte hinweg auch unter diversen Pseudonymen einschlägig publizistisch tätig.

Rechtslastige Vergangenheit

16.10.2014 -

Der AfD-Landtagsabgeordnete in Brandenburg Andreas Kalbitz war früher bei den Republikanern und dem revanchistischen Witikobund aktiv.

Gefährliche Sprachlosigkeit

18.09.2014 -

Mit dem Sprung der AfD in die Landesparlamente in Brandenburg und Thüringen hat auch die Berichterstattung über die rechtpopulistische Partei zugenommen. Dabei offenbart sich bei vielen Medien Orientierungslosigkeit im Umgang.

Inhalt abgleichen