Reichstrunkenbold

Braune Treffen an neuen Orten

09.08.2019 -

Regelmäßige rechtsextreme Zusammenkünfte in Südthüringen scheinen sich jetzt im Raum Sonneberg sowie in Haselbach zu etablieren.

Netzwerker der braunen Szene

03.05.2019 -

Am Samstag findet im Gasthaus „Goldener Löwe“ des Südthüringer Neonazis Tommy Frenck wieder eine Kundgebung mit Balladen und Rechtsrock statt. In nächster Zeit sind bereits weitere rechte Musik-Veranstaltungen dort angekündigt.

Ideologische Schulung für braune „Kameraden“

14.02.2019 -

Kerpen – Der Kreisverband der Splitterpartei „Die Rechte“ (DR) im Rhein-Erft-Kreis kündigt für den 23. Februar einen Vortrag mit einem ehemaligen Mitglied der SS-Panzergrenadier-Division „Nordland“ an. 

„Kategorie C“ wieder in Aktion

08.10.2018 -

Die rechte Hooligan-Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ will am Freitag und am Samstag zwei Konzerte geben. Eines davon wird von ihr offen auf der eigenen Homepage angekündigt, der andere Auftritt kursiert nur in internen Kreisen der rechtsextremen Szene.

„Reichstrunkenbold“ auf der Bühne

25.09.2018 -

Sonneberg – Im Raum Sonneberg (Thüringer Wald) soll es Ende des Monats einen Liederabend mit einem rechten Musiker geben, der unter dem Künstlernamen „Reichstrunkenbold“ auftritt.

Rechtsrock für den TddZ

31.03.2017 -

Unter der Bezeichnung „Stimmen der Bewegung“ soll am morgigen Samstag in Südwestdeutschland ein Konzert zur Werbung für den braunen „Tag der deutschen Zukunft“ stattfinden.

„Politische Kundgebung“ mit rechten Klängen

18.07.2016 -

In der kleinen thüringischen Gemeinde Kloster Veßra, in der der Neonazi Tommy Frenck eine Gaststätte betreibt, soll am Samstag zum wiederholten Male eine Veranstaltung stattfinden. Dafür wird im großen Stil geworben, unter anderem auch bei der international aufgestellten „Blood&Honour“-Bewegung.

Kriminelle braune Gang

01.12.2014 -

Das Oberlandesgericht Linz hat die Schuldsprüche für das Führungsduo einer Neonazi-Rocker-Schutztruppe, die ein vormaliger Rotlichtboss angeheuert hatte, bestätigt. Im Umfeld der oberösterreichischen Neonazis tummelten sich auch deutsche Gleichgesinnte.

Brauner Wandermusiker in der Alpenrepublik

03.09.2014 -

Der aktuelle Verfassungsschutzbericht aus Österreich widmet sich ausführlich dem deutschen Neonazi Philipp Tschentscher alias Liedermacher „Reichstrunkenbold“. Ein weiterer Schwerpunkt  des Berichtes ist die „Identitäre Bewegung“.

Umtriebige braune Szene

02.06.2014 -

Das rechtsextreme Personenpotenzial und die Zahl der Rechtsrock-Konzerte haben in Sachsen-Anhalt zugelegt – der Einfluss der NPD ist rückläufig.

Inhalt abgleichen