Rechtsterrorismus

Pläne für rechte Terrortat enttarnt

27.01.2021 -

Der Bundesanwaltschaft gelang eigenen Angaben zufolge die Aufdeckung von Plänen und Vorbereitungen zur Verübung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat. Deshalb wurde laut Generalbundesanwalt nun beim Oberlandesgericht in München Anklage gegen die Heilpraktikerin Susanne G. erhoben.

Terror gegen „Feindgruppen“

04.06.2014 -

Der Nagelbomben-Anschlag des NSU in Köln am 9. Juni 2004 – ein Beispiel für die besondere Gewaltintensität des Rechtsterrorismus.

Die neue Dimension des braunen Terrorismus

06.01.2012 -

Warum wurde der rechtsextremistische Hintergrund der Mordserie nicht erkannt?

Rechtsterroristen mit einem Plan und einer Strategie

06.05.2021 -

Julian Bender, bekannter FAZ-Journalist, geht in „Der Plan“ davon aus, dass Rechtsterroristen sehr wohl einer Strategie folgten. Anleitungen fänden sich dazu in diversen Konzeptionen. Indessen dürfte ein Kalkül eher objektiv bestehen und weniger subjektiv verankert sein.

Gruppe Freital: Juristische Aufarbeitung endet mit drei Bewährungsstrafen

18.03.2021 -

Drei Jahre nach den ersten Urteilen gegen acht Mitglieder der rechtsterroristischen „Gruppe Freital“ ist vor dem Oberlandesgericht Dresden das dritte und letzte Verfahren gegen Unterstützer der „Gruppe Freital“ zu Ende gegangen.

Razzien wegen rechtsterroristischer Vereinigung

14.02.2020 -

Wegen des Verdachts der Gründung einer rechtsterroristischen Gruppierung haben Ermittler heute Morgen Wohnungen und Räumlichkeiten in 13 Orten in insgesamt sechs Bundesländern durchsucht. Insgesamt 12 Beschuldigte wurden festgenommen.

Weltweiter Terror von Rechts

21.11.2012 -

NSU, Breivik, der Anschlag auf Sikhs in den USA – und nun der vereitelte Terrorangriff auf das polnische Parlament: Rechtsextremisten töten und bomben weltweit – scheinbar unabhängig voneinander. Wie viele „Homegrown Terrorists“ noch losschlagen, kann niemand sagen – auch die Sicherheitsbehörden nicht.

Militante Szenen in Deutschland

18.07.2012 -

Verfassungsschutz warnt vor weiterem Rechtsterrorismus und sieht Bedrohung durch islamistischen Terrorismus  – Spektrum an gewaltbereiten Rechtsextremisten ist angestiegen.

„Latentes Potenzial“

16.11.2011 -

Verfassungsschutz hat keine „rechtsterroristischen Strukturen“ gesehen.

Keine „Döner-Morde“

15.11.2011 -

Die Bundesregierung muss die Gefährlichkeit des Rechtsterrorismus endlich begreifen.

Inhalt abgleichen