pro-Parteien

„Pro“-Parteien kapitulieren

20.09.2016 -

Berlin/Leverkusen – Angesichts der Wahlerfolge der AfD strecken die rechtspopulistischen „pro“-Parteien bundes- und landespolitisch die Waffen. Die Bundes-NPD ist nach dem Berliner Wahldebakel bislang sprachlos, der Landesverband in der Hauptstadt reagiert pampig.

Unbotmäßiger AfD-Funktionär

05.04.2016 -

Die NRW-AfD will ihr Aachener Stadtratsmitglied Markus Mohr loswerden. Der macht weiter wie gehabt – weit rechtsaußen.

Rechtsaußenklüngel im Stadtrat

24.11.2015 -

Aachen – Im Aachener Stadtrat wollen der AfD-Ratsmann Markus Mohr und der bis Mai noch als stellvertretender Vorsitzender von „pro NRW“ fungierende Wolfgang Palm eine Ratsgruppe bilden.

Mit der „Erfurter Resolution“ auf Rechtskurs

16.03.2015 -

Die AfD in Thüringen gehört zu den drei Landesverbänden, die mit ihrer Positionierung am rechten Rand bei Landtagswahlen 2014 Ergebnisse um zehn Prozent eingefahren hat. Nun will man auch auf Bundesebene die Partei stärker nach rechts rücken.

Inhalt abgleichen