Philip Stein

Kleinverlag für die Neue Rechte

31.05.2017 -

Der Jungeuropa-Verlag aus Dresden veröffentlicht Schriften bekannter rechtsextremer Intellektueller aus Frankreich.

Neurechte Grenzverwischungen

02.02.2017 -

NPD-Kader unterhält Kontakte zum Institut für Staatspolitik und dessen Umfeld – ein antiegalitäres und hierarchisches Menschen- und Weltbild haben Alte wie Neue Rechte gemein.

„Identitäre“: Scharnierfunktion Rechtsaußen

28.10.2016 -

Die „Identitäre Bewegung“ macht mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen auf sich aufmerksam. Die bestens vernetzten Aktivisten geben sich modern, vertreten aber eine rückwärtsgewandte Ideologie. Ihre Verbindungen reichen bis in die Parlamente.

Burschenschaft steuert klar rechts

29.06.2017 -

Die pflichtschlagende Braunschweiger „Burschenschaft Thuringia“ lädt am Samstag zu einer Tagung ein, von der sich vornehmlich wohl Vertreter der rechten Szene angesprochen fühlen dürften.

Rechte Burschenschaft lädt zur Denkfabrik

21.06.2017 -

Auf dem Haus der „Burschenschaft Danubia“ in München finden vom Freitag bis Sonntag die „Bogenhausener Gespräche“ statt.

Neurechter Multiaktivist

21.04.2017 -

Der Jungverleger und Publizist Philip Stein nimmt am morgigen Samstag an einer Diskussionsveranstaltung der rechtsextremen Studentenorganisation von „Casa Pound“ in Rom teil.

Neurechte „Verteidiger Europas“

27.10.2016 -

Im oberösterreichischen Linz findet am Samstag ein Kongress mit Protagonisten des neurechten und rechtspopulistischem Spektrums statt – vertreten sind auch zahlreiche Vereinigungen und Verlage aus der Szene.

Braungefärbte Ökologen

17.02.2016 -

Im Großraum Erfurt findet am 9. und 10. April ein Leser- und Autorentreffen des rechten Magazins „Umwelt & Aktiv“ statt. Für die Veranstaltung unter dem Motto „Überbevölkerung und Ökologie“ wird in der Februar-Ausgabe der NPD-Parteizeitung „Deutsche Stimme“ geworben.

Die „Ein Prozent“-Nationalisten

31.12.2015 -

Seit einigen Wochen wird ein Projekt unter dem Namen „Ein Prozent für unser Land“ vorangetrieben. Dahinter stecken bekannte Namen aus der Neuen Rechten.

Netzwerk der Neuen Rechten

16.06.2015 -

Bei der 4. Auflage des neurechten „Zwischentags“ in Erlangen soll über „Geopolitik und Einwanderung“ gesprochen werden – mit dabei sind auch Vertreter vom äußersten rechten Rand.

Inhalt abgleichen