PC Records

Ideologische Bildung für die Neonazi-Szene

04.08.2017 -

Das Zeitungsprojekt „N.S Heute“ will auf eine Neuausrichtung der „nationalen Bewegung“ hinwirken. Versucht wird der Spagat zwischen einer deutlichen Öffnung der eigenen Reihen in Richtung Strategien der Neuen Rechten – und dem Verharren in alter NS-Tradition.

Weit verzweigtes Terror-Netzwerk

20.03.2015 -

Gaben die NSU-Helfer von „Blood&Honour“ den Staffelstab an Mitglieder der späteren „Nationalen Sozialisten Chemnitz“ (NSC) weiter? Zahlreiche Hinweise deuten darauf hin.

Der Freund des Terroristen

04.03.2015 -

Im NSU-Verfahren muss am Donnerstag ein einflussreicher sächsischer Neonazi erscheinen. Er verfügt bis heute über Kontakte ins Helferlager.

Aufgeheizte „Gidas“

26.01.2015 -

Hass, Wut und Fremdenfeindlichkeit, mit diesen Worten lassen sich die  Beobachtungen zweier Aufzüge „Patriotischer Europäer“ der letzten Woche in Ost und West beschreiben. Eindrücke aus Braunschweig und Leipzig.

Verborgene NSU-Kontakte

24.07.2014 -

Wie nah waren sich  NSU-Netzwerk und „Hammerskins“ wirklich? Im Münchner Prozess weigert sich ein wichtiger Zeuge, über die Verbindungen zur geheimen Bruderschaft auszusagen.

Martialisches „Skinhead-Festival“

30.06.2014 -

Rund 1300 Neonazis sind an 28. Juni nach Nienhagen zu dem von Oliver Malina organisierten Rechtsrock-Konzert angereist. Engagierte Gegendemonstranten kritisieren, dass das Gericht einem Verbot des jährlich stattfindenden braunen Events unter Berufung auf das Versammlungsgesetz nicht stattgegeben hat.

Braune Familienbande

01.04.2014 -

Für den NSU-Angeklagten André E. könnte es enger werden: Neue Aussagen und Indizien belasten ihn zunehmend. Auch der Zwillingsbruder wird interessanter.

Gewachsene braune Strukturen

28.11.2013 -

Endlich kommt nach über 50 Prozesstagen im Münchner NSU-Prozess die Rede auf das Neonazi-Helfer-Netzwerk „Blood&Honour“  - doch das Gericht stellt die Relevanz in Frage und unterbricht.

Neonazistische Verkettungen

03.07.2013 -

Neue Fakten über den NSU stützen immer mehr die These, dass es nicht bloß eine Zelle, sondern ein  Unterstützer-Netzwerk gibt.

Spärliches Interesse am Terrorhelfer-Netzwerk?

30.03.2013 -

Unter den rund 370 vorläufig geladenen Zeugen zum NSU-Hauptverfahren sind nur wenige Neonazis – schon gar keine aus Sachsen.

Inhalt abgleichen