Patrick Wieschke

Mit der NPD im Regen auf der Hüpfburg

09.05.2012 -

Bereits zum zweiten Mal hat der mehrfach verurteilte Neonazi und NPD-Politiker Thorsten Heise im thüringischen Leinefelde seinen „Eichsfeldtag“ durchgeführt. Die gestiegene Zahl der Besucher spricht dafür, dass es ihm gelungen ist, eine weitere extrem rechte Musikveranstaltung in Thüringen zu etablieren. Bereits letztes Jahr zog die Musikveranstaltung zahlreiche Neonazis in das Eichsfeld.

Flüchtiger Hardcore-Neonazi gefasst

07.05.2012 -

Der fanatische neonazistische Hitler-Verehrer Gerd Ittner wurde vor wenigen Tagen in Portugal festgenommen und sitzt in Beja in Untersuchungshaft.

„Kontinuierliche Graswurzelarbeit“

23.04.2012 -

 Erfurt/Lauscha – Bei der gestrigen Kommunalwahl in Thüringen erzielte die NPD mit ihrem Bürgermeisterkandidaten Uwe Bäz-Dölle in Lauscha (Landkreis Sonneberg) ein Ergebnis von 18,1 Prozent.

Alter Wein in neuen Schläuchen

05.04.2012 -

Propaganda-Aktion der NPD erinnert an holocaustleugnende Neonazi-Aufmärsche Ende der 70er Jahre in Hamburg.

Helfer für die Saar-NPD gesucht

16.02.2012 -

Eisenach – Der NPD-Landesverband Thüringen sucht Wahlkampfhelfer für die Partei bei der Landtagswahl am 25. März im Saarland.

Bremer Bücherversand

23.01.2012 -

Der Bremer Neonazi Henrik Ostendorf hat sich ein neues gesinnungsnahes Geschäftsfeld sich erschlossen. Er vertreibt „Soldatenbiographien“ übers Internet sowie ein neues Magazin.

Geheimnisvoller NPD-Referent

07.12.2011 -

Eisenach – Der NPD-Landesverband Thüringen führt am 10. Dezember an einem geheim gehaltenen Ort in Eisenach eine Vortragsveranstaltung zum Thema „Warum Ausländergewalt ein Schlüsselthema für die Zukunft ist“ durch.

Ämter für Apfel-Gefolgsleute

30.11.2011 -

Die NPD hat die Leitung des Deutsche Stimme-Verlags und das Parteipräsidium neu besetzt.

Mutmaßlicher Unterstützer der Terrorzelle

29.11.2011 -

Karlsruhe/Jena – Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe hat heute Morgen den führenden Jenaer Neonazi-Kader und früheren NPD-Funktionär Ralf Wohlleben festnehmen lassen.

 

Flucht ins „politische Exil“

28.11.2011 -

Seit 2005 ist der fanatische Neonazi und Hitler-Verehrer Gerd Ittner untergetaucht. Ittner pflegte früher Kontakte zur braunen Szene in Thüringen.

Inhalt abgleichen