Oldschool Records

Brandsatz auf Neonazi-Treffpunkt?

25.04.2017 -

Das Clubhaus der Kameradschaft „Voice of Anger“ ist in der gestrigen Nacht niedergebrannt.

Subkulturelle braune Szene

20.04.2017 -

Die Allgäuer Combo „Prolligans“ spielte vor wenigen Tagen ein Kneipenkonzert bei Pforzheim – und sich sowie ihr Label „Subcultural Records“ an eine „unpolitische“ Skinhead-Szene heran.

Mit Stock zur „Allgida“-Demo

17.01.2017 -

Das Amtsgericht Kaufbeuren verurteilte einen Teilnehmer des „Allgida“-Aufmarsches vom Februar 2016 wegen Führens einer Waffe auf der unangemeldeten extrem rechten Versammlung zu einer Geldstrafe. Thomas H. soll nach Ansicht des Gerichtes den Haltestock seiner Deutschlandfahne angespitzt haben, um Gegendemonstranten zu verletzen.

OSR-Verfahren vor nächster Instanz?

02.01.2017 -

Im Allgäuer „Oldschool Records“-Prozess haben Verteidigung und Staatsanwalt Berufung eingelegt.
 

Gute Geschäfte mit braunem Hass

23.12.2016 -

Mildes Urteil lässt Neonazi-Plattenlabel kalt. Noch während das Strafverfahren läuft, erscheinen neue Tonträger bei „Oldschool Records“ im Allgäu.

Neonazi-Clubhaus vor dem Aus?

12.10.2016 -

Mit Abschluss des Kaufvertrages im Februar wähnten sich die Neonazis von „Voice of Anger“ im Besitz eines neuen Clubhauses – doch Nazigegner und Verwaltung stellen sich quer. Erstere machten den Eigentümerwechsel öffentlich, die Stadt Memmingen verweigerte die nötige Zustimmung zum Geschäft. Dagegen ging der Käufer vor und scheiterte vorerst am Oberlandesgericht München.

Konzerte mit rechtsoffenen Skins

28.09.2016 -

Bad Dürrenberg – Im Saalekreis wird für Samstag eine „Skinhead Stay Real-Party“  mit deutschen Oi-Skin-Bands sowie Combos aus Großbritannien und der Tschechischen Republik angekündigt.

Volksverhetzende Klänge

09.09.2016 -

Ein 33-jähriger Allgäuer muss sich seit Donnerstag vor Gericht verantworten. Mit seinem Rechtsrock-Label „Oldschool Records“ produziert und vertreibt er Tonträger und Textilien mit teils eindeutig neonazistischem Inhalt. Im Sortiment: Die CDs von „Ultima Ratio“, der früheren rechtsextremen Band seines Verteidigers.

Strafbare braune Devotionalien

05.11.2014 -

Elf Vertriebe und Versandhandel für Neonazis zählte der bayrische Verfassungsschutz im vergangenen Jahr. Gegen einen davon haben die Behörden jetzt zum großen Schlag ausgeholt.

Weit vernetzte Szene

02.04.2014 -

Als erstes Bundesland hat Bayern seinen Verfassungsschutzbericht für 2013 vorgestellt. Das rechtsextreme Personenspektrum ist zahlenmäßig gleich geblieben, knapp die Hälfte davon gilt als gewaltbereit.

Inhalt abgleichen