NWDO

Brauner Spuk in Dortmund

16.04.2018 -

Am Samstag sind in Dortmund knapp 600 Neonazis, abgeschirmt von 3000 Gegendemonstranten, unter dem bizarren Motto „Europa erwache“ aufmarschiert. Die braunen Aktivisten verbindet ihr Hass auf Juden sowie ihre demonstrative Militanz.

„Trotz Verbot nicht tot“

02.03.2015 -

Rund zweieinhalb Jahre nach dem Verbot der „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL) hat der harte Kern der Neonazi-Bande neue Strukturen aufgebaut, so dass die Vermutung nahe liegt, dass diese Gruppe zumindest partiell weiter aktiv ist. Und zwar unter dem Deckmantel des Kreisverbandes Aachen-Heinsberg der Neonazi-Minipartei „Die Rechte“ (DR).

Braun-gelbe Bataillone

19.08.2014 -

Die Worch-Partei „Die Rechte“ startet in Dortmund eine neue Provokation: Unter dem Label „Stadtschutz Dortmund“ sollen Neonazis in der Ruhrgebietsmetropole auf Patrouille und „Verbrecherjagd“ gehen.

Neonazi-Schläger im Rathaus

26.05.2014 -

Die Neonazi-Partei „Die Rechte“ zieht in den Dortmunder Stadtrat ein – und versuchte, eine Wahlparty im Rathaus zu stürmen. Die NPD büßte bei der Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen Mandate ein. „Pro Köln“ erlebte ein Debakel.

Gerangel am rechten Rand

21.05.2014 -

In Dortmund konkurrieren „Die Rechte“ und die NPD um den Einzug in den Stadtrat – die „pro“-Gruppierungen hoffen auf den finalen „Durchbruch“ bei der nordrhein-westfälischen Kommunalwahl.

Braunes Polit-Stalking

24.10.2013 -

Dortmunds Stadtoberhaupt und der Polizeipräsident werden bei öffentlichen Auftritten von Neonazis behelligt – zum Jahresende plant „Die Rechte“ wieder Kundgebungen in der Nähe der Wohnungen von demokratischen Politikern.

Braune „Aktionswoche“ in Dortmund

27.08.2013 -

Die Worch-Partei „Die Rechte“ hat für Samstag eine Demonstration „Gegen Organisationsverbote – Für Meinungsfreiheit“ in der Ruhrgebietsstadt angemeldet. Im Vorfeld finden „Lautsprecherfahrten“ und Infostände in den Stadtteilen statt.

Worch-Partei im „Wahlkampfmodus“

15.08.2013 -

Das Verbot des „Nationalen Widerstands Dortmund“ jährt sich dieser Tage – der harte Kern der Neonazi-Kameradschaft setzt die Arbeit unter dem Schutz des Parteienprivilegs mit dem Label „Die Rechte“ fort.

Programmatische Schalmeienklänge

11.03.2013 -

Zum dritten Mal seit 2011 sind Neonazis am Samstag durch die Straßen der westfälischen Stadt Soest gezogen. Rund 135 von ihnen nehmen an der Demonstration teil – der ersten, die im Namen der Worch-Partei „Die Rechte“ angemeldet worden ist.

Braune Kader unter anderem Label

21.01.2013 -

Wenige Monate nach dem Verbot der drei wichtigsten Neonazi-Gruppierungen in Nordrhein-Westfalen hat sich zumindest die Szene in Dortmund weitgehend reorganisiert.

Inhalt abgleichen