NW Berlin

Rechte Anschlagsserie ungebremst

20.04.2017 -

Mit einem Autobrand und mehreren Sprühereien geht die rechtsextremen Attacken in Berlin auch in der zweiten Februarwoche weiter. Bislang war vor allem Neukölln im Fokus der Täter, nun gab es auch Fälle im Bezirk Wedding.

Rechte Attacke auf Berliner Sozialdemokratin

14.01.2017 -

Wieder zündeln Neonazis im Berliner Bezirk Neukölln. Am Samstag wurde in Britz das Auto einer SPD-Politikerin, die auch bei den Falken engagiert ist, angezündet. 24 Anschläge gab es im Bezirk allein 2016.

„Anti Antifa“-Gewalt von Berliner Neonazis

28.12.2016 -

Berlin ­– Im Berliner Bezirk Neukölln attackierten Neonazis vor und nach Weihnachten wieder politische Gegner.

Gerichtsbekannter NPD-Landeschef

19.05.2014 -

Nur drei Tage nach einer Verurteilung wegen Volksverhetzung muss sich der Berliner NPD-Vorsitzende Sebastian Schmidtke erneut vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, vor Gericht eine falsche eidesstattliche Versicherung abgegeben zu haben.

Rechte Provokation am Brandenburger Tor

14.02.2014 -

Knapp 50 Neonazis aus Berlin und Brandenburg hielten am Donnerstagabend eine „Mahnwache“ anlässlich der Bombardierung Dresdens im Zweiten Weltkrieg direkt am Vorplatz des Brandenburger Tors ab.

Erneute Attacke auf Anton-Schmaus-Haus

09.10.2012 -

In Berlin ist es in den letzten Tagen wieder zu Sachbeschädigungen durch Neonazis gekommen. Neben linken Einrichtungen sind auch Gedenkorte betroffen.

Attacken auf politische Gegner

19.06.2012 -

Brieftasche am Tatort gefunden: Sprühte Mecklenburger NPD-Funktionär für „NW Berlin“?

Hatz auf politische Gegner

09.01.2012 -

In Berlin-Kreuzberg kam es wieder zu einem vermutlich rechts motivierten Angriff auf ein Parteibüro der Linkspartei. Die Polizei scheint unterdessen machtlos gegen eine Webseite Berliner Neonazis, die detaillierte Listen über zivilgesellschaftliche Einrichtungen sowie Einzelpersonen veröffentlicht.

Neonazi-Gegner am Pranger

21.06.2011 -

Berlin – Die Macher eines indizierten braunen Internetportals haben auf logr.org eine überarbeite „Anti-Antifa“-Chronik ins Netz gestellt.

Heraus zum „Tag der deutschen Arbeit“

21.04.2010 - Das braune Spektrum will am 1. Mai neben Berlin und möglicherweise Schweinfurt unter anderem noch in Erfurt, Zwickau, Hoyerswerda, Rostock und Solingen demonstrieren – der tausendfache „Anmeldesenf“ stößt szeneintern bei den Gegnern des dezentralen Aufmarschkonzepts auf heftige Kritik.
Inhalt abgleichen